FANDOM


GeschichteBearbeiten

Die African Lion Safari hat im Jahre 1972 seine ersten drei Elefanten vom Woburn Safaripark GB übernommen. Es handelte sich dabei um den Waldelefantenbullen LC-Samson† (geb. ca. 69), gefangen im Ruwenzori Nationalpark, sowie um die beiden Steppenelefantenkühe LA-Kathy (68) und LA-Sophi (66) die ebenfalls wild, aber im Murchison Falls National Park geboren wurden. Alle drei wurden zuerst von Uganda nach England transportiert.

Sie waren über 15 Jahre im ALS, bis 1987 Randall Moore zuerst LC-Samson† für seine Elefanten Back Safaris übernahm. Leider verstarb der Bulle viel zu früh, noch im selben Jahr an einer Lungenentzündung und nachfolgendem Herzstillstand.

Für Filmeinsätze in Knysna wurde Kathy 1988 mit großem Medienaufwand nach Südafrika transportiert, hernach ging sie ins Abu-Camp in Botswana, wo sie bis heute als Matriarchin für die von Randall Moore geleiteten 'Elephant Back Safaris' im Einsatz ist.

Sophi die ca. 2 Jahre ältere LA-Kuh befindet sich seit dem 15.September 1989 bis heute im Zoo von Indianapolis, also seit 30 Jahren in den Vereinigten Staaten. Sie hat mit 53 Jahren bereits ein ordentliches Alter erreicht.


Asiatische ElefantenbullenBearbeiten

Im Jahre 1983 kam mit Buke† (69) der erste Asiate in die ALS. Der ca. 14 Jahre Bulle war wild in Myanmar geboren und hatte bereits erfolgreich im Circus von Bucky Steele (dort ist er später in 2002 auch erschossen worden) gezüchtet. Es sollte allerdings noch 8 Jahre dauern bis auch im ALS das erste Kalb von ihm aufwuchs. Nach zehn Jahren im ALS kam Buke† für zwei Jahre in den Zoo Fort Worth und dann zurück zu Bucky Steele; dort wurde er in Musth erschossen.

Rex (68) der zweite Bulle wurde in Indien geboren und kam über sechs verschiedenen Circus-Aufenthalte am 3.September 1984. Er blieb 27 Jahre im ALS. Mit 34 Jahren wurde er abgesamt und sein erstes Kalb Opal (05) wurde künstlich über AI geboren. Er zeugte erst danach auf natürlichem Wege vier weitere Kälber im ALS und wurde 2011 an den Zoo Oklahoma abgegeben.

Tusko† (71) der dritte ca. 16-jährige Bulle wurde in Thailand geboren und war zuvor auch schon in drei Circussen aktiv ehe er 1987 in die ALS kam und gut fünfeinhalb Jahre blieb. Nikolai (93) und Natasha (94) sind seine beiden ersten Nachkommen, geboren im ALS. Weitere vier Kälber sind von ihm, ehe er im Zoo Portland mit 44 Jahren an Tbc und mit Fußproblemen verstarb.

Der vierjährige Jungbulle Bopper† (84), geboren im Zoo Houston, verstarb nach 4 Monaten im ALS am Herpesvirus im Sommer 1988.

Calvin† (86) kam als dreijähriger Bulle. Geboren im Zoo Calgary in Canada, beide Elternteile kamen aus Ceylon. Mit zehn Jahren noch im Free-Contact durfte er diverse Kühe decken. Mit 13 Jahren war er bereits 5-facher Vater. Er wurde abgesamt und war somit auch im Zoo Washington über AI erfolgreich. Im März 2000 verkauft an den Zoo Hannover, hinterließ er auf dem amerikanischem Kontinent fünf lebende Söhne

Diese vier Zuchtbullen hat die ALS später an andere Haltungen abgegeben und alle vier haben jeweils weiter gezüchtet. Nur Rex, der älteste, lebt heute noch und züchtet auch mit 50 Jahren erfolgreich im Oklahoma City Zoo.

Der Bulle Alexander (78) kam 1994 vom israelischen Zoo Ramat Gan nach Münster ohne richtige Stoßzähne, hochbeinig und schlank. Wenige Monate später wird er Inzucht-gemäß Vater und Onkel der kleinen Piccolo. Seine Schwester Lilly (85) wird Mutter in Kanada in einem Safaripark mit Circus-ähnlicher Dressur. Auch Phoebe (87), die zwei Jahre jüngere Schwester, lebt jetzt in dieser African Lion Safari, obwohl sie ja auch, wie ihre Geschwister, ohne direkten Pfleger-Kontakt aufgewachsen ist.

Der Elephant Trainer Charlie Gray kaufte die beiden jungen Kühe in Israel, importierte sie nach Kanada und verkauft sie tags drauf an die Besitzerfamilie des Safariparks. Fortan arbeitet dieser Trainer mit den 'halbwilden' Kühen aber auch mit drei ausgewachsenen Bullen, wie man auf alten Fotos sehen kann.

Charlie Gray und seine Mitarbeiter begleiteten täglich mindestens ein halb dutzend Elefanten und zwei Hunde durch den Besucherstrom zum Badesee. Die badenden Elefanten werden angeführt von George, dann oft Natasha, Opal, Nellie und den jüngeren Kälbern.


Asiatische Elefanten - Bestand im ALSBearbeiten

Die African-Lion-Safari in Hamilton, Canada, beherbergt im Herbst 2019 2 Bullen, 1 Bullkalb und 14 weibliche Elefanten.

0) Kitty† (62) kam schon 1985 in die ALS und verstarb dortselbst in 2016, ihr erster Nachwuchs Nikolai (93) kam als sechsjähriger 1999 nach Hannover, Samson (98) nach Albuquerque, Johnson (01) blieb als Zuchtbulle im ALS und die jüngste Tochter Emily (06) wurde im ALS die Mutter von Gigi (15).

0) Whimpy (70) gebar ihren ersten Nachwuchs im Circus von Bucky Steele, Shoney† (83) wurde nur ein halbes Jahr. 1988 kam sie in den ALS und Colonel Tusk (91) wuchs erfolgreich auf. Er musste zweijährig in den Circus von Bucky Steele und lebt heute im Fort Worth Zoo. Ihre Tochter

1) Natasha (94) von Tusko† blieb im Alter von 15 Monaten im ALS zurück, als ihre Mutter zurück in den Circus ging und später im Circus weitere drei Kälber empfing.

2) Maggie (68) lebte zuvor in Florida im African Country Safari und kam 1990 in die ALS, oft zum Elefantenreiten eingesetzt.

3) Jenny (67) die frühere Circuselefantin kam 1998 und wird ebenfalls vornehmlich zum Elefantenreiten eingesetzt. In Thailand geboren ist die ALS ihre achte Station.

0) Dame† (70) wurde 1999 vom Circus Ringling übernommen und verstarb im ALS 2012.

0) Phoebe (87) kam 1993, von ihrem Vater Motek tragend, zusammen mit ihrer zwei Jahre älteren Schwester aus der NO-CONTACT Haltung in Ramat Gan, Israel. Ihr zu früh geborenes Kalb (93) starb bei der Geburt. Ihr Sohn George (99) verblieb im ALS während sie in die USA zum Zoo Columbus transportiert wurde. Die Schwester

4) Lilly (85) war ebenfalls tragend, allerdings vom gemeinsamen Bruder Alexander. Ihre recht zierliche Tochter

5) Picolina (11.12.94) auch Piccolo genannt, hilft ihrer Mutter Lilly bei der Aufzucht der Halbgeschwister Albert, Logan†, Hannah und Luna.

6) Opal (04.11.05) ist die Tochter von Natasha + Rex mittels der künstlichen Insemination (KI) also die erste Kuh der zweiten Generation in der ALS.

7) Emily (23.04.06) ist die Tochter von Kitty† + Rex.

8) Nellie die älteste Tochter wurde 02.08.2013 geboren, ihre Mutter ist die selbst im ALS geborene Kuh Natasha. Bei der natürlichen Zeugung war Johnson gut zehn Jahre alt.

9) Hannah die zweite Tochter wurde am 19.10.2014 geboren, ihre Mutter ist die erfahrene Zuchtkuh Lilly.

10) Gigi die dritte Tochter ist die Erstgeburt vom 24.02.2015 seiner Halbschwester Emily. Laut der homepage des ALS soll jedoch George der Vater sein. George wird jedoch im Rahmen einer Studie chemisch kastriert.

11) Anna May, geb. 04.05.2015 die vierte Tochter ist die Erstgeburt von Opal einer Tochter von Natasha und somit wie bei Gigi eine Zucht in dritter Generation.

12) Rose die fünfte Tochter wurde am 28.02.2016 geboren, ihre Mutter ist wiederum Natasha.

13) Luna, geb. 17.08.2018 die sechste Tochter, ist Vollschwester von Hannah und das fünfte Kalb der erfahrenen Zuchtkuh Lilly. Tags drauf wurde der Halbbruder Onyx s.u. geboren.

14) Sunita, geb. am 14.11.2018 ist die siebte Tochter von Johnson und auch die vierte Tochter von Natasha.


Weitere asiatische Kühe waren neben den oben erwähnten Kitty, Whimpy, Dame und Phoebe, auch Targa mit ihrer Tochter Mali aus dem Rosamond Gifford Zoo in Syracuse, deren Enkel bzw. Sohn Chuck im ALS geboren heute in einer Bullenherde lebt.

Ebenfalls zur erfolgreichen Zucht eingestellt waren die Kühe Tarra (*74) + Buke† (Maya *94), Tess (*81) + Calvin† (Annie† *98) und Becky (85) + Calvin† (Amos† *98).

Tina (70) (im Zoo Houston geboren, von 08.89 bis 04.90), Reba (70) (von Bobby Moore kommend, später zu Ringling, tötete dort 93 Axel Gautier ihren Trainer und lebt jetzt im PC im Phönix Zoo (02.89 bis 90?) und Rasha (71) (von 09.91 bis 01.93) sind drei weitere Kühe die zur Zucht eingestellt waren. Nur Rasha wurde später Zuchtkuh und hat in 98, also mit 27 Jahren erfolgreich Bluebonnet im Zoo Fort Worth empfangen und aufgezogen. Nach einer Frühgeburt in 2003 bekam sie 2013 ein zweites gesundes Kuhkalb das Belle genannt wird.

Die im Jahre 1938 geborene und aus dem Dehiwala Zoo auf Sri Lanka stammende Kuh Rose† lebte von 1990 bis 94 im ALS. Ein Jahr später ist sie mit 57 Jahren bei Murray Hill im ARC verstorben. (Die Geschichte des Elephant-Trainer mit dem Künstlernamen Murray Hill wurde von Gary Ross in dem Buch (95) 'Auf großem Fuß. Die Geschichte eines Mannes, der fünf Jahre lang mit seinen beiden Elefanten vor der Polizei floh.' veröffentlicht. Er starb 2013)

1) Colonel Tusk (Buke† + Whimpy†) 04.04.91 zweijährig in den Circus, lebt jetzt als Zuchtbulle im Zoo Fort Worth im Protected-Contact

2) Nikolai (Tusko† + Kitty†) 02.05.93 sechsjährig nach Europa, lebt jetzt im Artis-Zoo Amsterdam im Protected-Contact

3) Samson (Calvin† + Kitty†) 04.05.98, kam fünfjährig zum Zoo Albuquerque in New Mexico, USA im Protected-Contact und lebt seit dem 11.04.2018 im Oregon Zoo in Portland. Über KI mehrfach erfolgreicher Vater.

4) Albert (Calvin† + Lilly) 29.11.98 fünfjährig zum Zoo Albuquerque in New Mexico, USA im Protected-Contact

5) George (Calvin† + Phoebe) 21.10.99 der 'Circus-Star' im ALS.

6) Johnson (Calvin† + Kitty†) 29.04.01 lebt im Protected-Contact im ALS, mehrfach als Zuchtbulle im Einsatz.

7) Logan† (Rex + Lilly) 13.04.06 an Herpesvirus früh verstorben)

8) Chuck (Rex + Mali) 15.07.08 dreijährig mit Mutter und Großmutter in die PC-Haltung des Rosamond Gifford Zoo in Syracuse, ab 2014 zurück im ALS, danach mit Jake in der Bullenhaltung des Denver Zoo in Colorado.

9) Jake (Rex + Natasha) KI 02.11.09 war im Free-Contact im ALS und ist auch im Round-Up zu sehen und der zweite der künstlich über KI gezeugt wurde. Lebt zusammen mit Chuck in der Bullenhaltung des Denver Zoo in Colorado.

10) Onyx (Johnson + Opal) am 18.08.2018, also ein Tag nach der Geburt von Luna so die Meldung, wurde im ALS ein Bullkalb geboren.


LiteraturBearbeiten

  • Elefanten im Zoo und Circus, Heft 34, Seite 38, Zoo Aktuell - Unfälle
  • Elefanten im Zoo und Circus, Heft 34, Seite 35, Zoo Aktuell - Geburten
  • Elefanten im Zoo und Circus, Heft 33, Seite 43, Zoo Aktuell - Transfers
  • Elefanten im Zoo und Circus, Heft 31, Seite 44, Zoo Aktuell - Geburten
  • Elefanten im Zoo und Circus, Heft 30, Seite 70 ff, Haltungsbericht von Albert Roolfs
  • Elefanten im Zoo und Circus, Heft 29, Seite 35, Zoo Aktuell - Geburten
  • Elefanten im Zoo und Circus, Heft 28, Seite 39, Zoo Aktuell - Geburten
  • Elefanten im Zoo und Circus, Heft 27, Seite 38, Zoo Aktuell - Geburten
  • Elefanten im Zoo und Circus, Heft 26, Seite 29, Zoo Aktuell - Transfers
  • Elefanten im Zoo und Circus, Heft 25, Seite 33, Zoo Aktuell - Geburten
  • Elefanten im Zoo und Circus, Heft 24, Seite 22, Zoo Aktuell - Geburten
  • Elefanten im Zoo und Circus, Heft 21, Seite 48, Zoo Aktuell - Transfers
  • Elefanten im Zoo und Circus, Heft 18, Seite 26, Zoo Aktuell - Geburten
  • Elefanten im Zoo und Circus, Heft 14, Seite 30, Zoo Aktuell - Geburten
  • Elefanten im Zoo und Circus, Heft 10, Seite 20, Zoo Aktuell - Transfers
  • Elefanten im Zoo und Circus, Heft 1, Seite 10, Geburten asiatischer Elefanten
  • Elefanten im Zoo und Circus, Dokumentation Nordamerika, Seite 144-8, 234-6, 253


WeblinksBearbeiten


Elefanten in der African Lion Safari, Hamilton, Ontario, Kanada
Asiatische Elefanten
Kühe: Kitty | Jenny | Maggie | Dame | Lilly | Natasha | Piccolina | Opal (2005)| Emily (2006) | Nellie (2013) | Hannah (2014) | Gigi (2015) | Anna May (2015) | Luna (2018) | Sunita (2018)
Bullen: George | Johnson (2001) | Chuck (2008) | Jake (2009) | Onyx (2018)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.