EleWiki
Advertisement


Der Asiatische Elefantenbulle Aung Bo lebt seit dem 18.06.2024 im Zoo Dublin.

Geburt im Zoo Emmen[]

Aung Bo wurde am 17.07.2001 im Zoo von Emmen geboren. Vater ist der Bulle Naing Thein†, der später im Zoo Leipzig lebte, Mutter ist Khaing Lwin Htoo†. Aung Bo ist der einzige Nachkomme von Naing Thein† mit schönen Stoßzähnen. Er ist ein pummeliges Tier mit kurzen Beinen und nach hinten gebogenen Ohrrändern.


Leben im Zoo Köln[]

Aung Bo war zusammen mit seinem Halbbruder Aung Si†, seiner bereits verstorbenen Mutter Khaing Lwin Htoo† und seiner Tante Thi Ha Phyu† einer der ersten Bewohner des Kölner Elefantenparks. Wie es sich für Halbwüchsige gehört, trainierte er sein Können in Kampfspielen mit Aung Si† und Sang Raja.


Leben in der Reserva del Castillo de las Guardas[]

Am 20. April 2007 hat Aung Bo zusammen mit seinem Halbbruder Aung Si† den Kölner Zoo verlassen und lebte bis September 2012 in der Reserva del Castillo de las Guardas in der Nähe von Sevilla in einer reinen Bullengruppe. Mit zwei anderen dortigen Bullen, Tsje Pyan† und Maung Htoo, die aber in einer anderen Jungbullengruppe lebten, sind mit Aung Bo und Aung Si† verwandt: alle haben denselben Vater, Naing Thein.


Leben im Zoo Chester[]

Nach der Abgabe des Bullen Upali an den Zoo Dublin (Irland) brauchte der Zoo Chester in England einen neuen Zuchtbullen. Elfjährig traf Aung Bo im September 2012 in Chester ein[1].

Our_new_Asian_bull_elephant_settles_in

Our new Asian bull elephant settles in

Mit der 34-jährigen Thi Ha Way† wurde Aung Bo am 20.8.2015 zum ersten Mal Vater. Seine erste Tochter Nandita† scheint eine sehr aufgeweckte lebenslustige Spring-ins-Feld zu werden. Sie lebte auf der Anlage zusammen mit ihrer Familie.

In der Nacht zum 17.12.2016 wurde seine zweite Tochter Indali Hi Way von Sundara in Mitten der Herde geboren. Sie entwickelt sich bisher gut. Nur einen Monat später brachte Sithami† am 18.01.2017 in einer schnellen Geburt seinen ersten Sohn Aayu Hi Way† zur Welt.

Am 17.Mai 2018 brachte Thi Ha Way† seinen zweiten Sohn Anjan Hi Way zur Welt. Leider musste Aayu Hi Way† seit dem 7.9.2018 ohne seine verstorbene Mutter Sithami† auskommen. Einen Monat später im Oktober 2018 starben Nandita† und Aayu Hi Way† durch das berüchtigte Herpesvirus.

Am 27.Februar 2020 gebar Sundara ein weiteres weibliches Kalb namens Riva Hi Way von Aung Bo. Dieses Kalb ist knapp vier Jahre Jünger als die Vollschwester Indali Hi Way.

Im Zusammenhang mit dem Engagement des Zoo Chester bei der Entwicklung eines Impfstoffes gegen EEHV wurde im März 2022 bekannt, dass Aung Bo zwei unterschiedliche Impfstoffprototypen verabreicht wurden, um die Immunantwort zu untersuchen. Die ersten Ergebnisse sind ermutigend, aber die Auswahl des geeigneten Impfstoffes und die passende Dosierung wird Monate in Anspruch nehmen.


Nachkommen von Aung Bo in Chester[]

  1. Nandita† *20.08.2015 - Feminin Tochter von Thi Ha Way, - †25.10.2018, Herpesvirus
  2. Indali Hi Way *17.12.2016 - Feminin - Tochter von Sundara,
  3. Aayu Hi Way† *18.01.2017 - Maskulin Sohn von Sithami - †07.09.2018, Herpesvirus
  4. Anjan Hi Way *17.05.2018 - Maskulin Sohn von Thi Ha Way
  5. Riva Hi Way *27.02.2020 - Feminin Tochter von Sundara,


Umzug in den Zoo Dublin[]

Nach elf Jahren in Chester wurde eine neue Wirkungsstätte für den Bullen gesucht und für seine älteste Tochter Indali ein Zuchtpartner. Am 18.06.24 wurde Aung Bo zum Zoo Dublin verfrachtet. An der neuen Wirkungsstätte erwarteten ihn fünf Kühe, Großmutter Bernhardine mit ihren drei Töchtern und der Enkelin Zinda†. Leider verstarb neben Zinda† auch Avani† kurz nach seiner Ankunft am Herpesvirus.


Weblinks[]

Einzelnachweise[]

Elefanten im Zoo Dublin, Irland
Asiatische Elefanten
Kühe: BernhardineAsha (2007) • Samiya (2014) • Zinda (2016)
Bullen: Aung Bo (2001)
Advertisement