EleWiki
Advertisement

Der Brasília Zoo befindet sich nahe der Hauptstadt und hat die Größe eines Safariparks mit eigenem Zeltplatz nahe dem Tier-Theater. Das Serpentarium und die Schmetterlingshalle werden ebenso wie die Zooschule und ein Naturmuseum beworben. Der Zoo kann mit dem eigenem Auto befahren werden. Parkplätz stehen innerhalb zur Verfügung. Zusätzlich fährt eine Elektro(?)-Lokomotive. Ein Puppentheater und ein Multifunktionskino werden beschrieben.


Asiatische Elefanten[]

Die asiatische Elefantenkuh Nely† verstarb 1994, altersbedingt an Arthritis mit 54 Jahren. Sie lebte 38 Jahre lang im Zoo und wurde hier 1956 begrüßt.


Afrikanische Elefanten[]

1995 wurde ein Pärchen 2-jähriger afrikanischer Elefanten aus dem Krüger-Nationalpark importiert. Der Bulle wurde Babu† getauft und starb mit Herzstillstand am 8.Januar 2018, nachdem er 23 Jahre im Zoo lebte. Die Kuh Belinha lebt weiterhin im Zoo und bekam Gesellschaft von dem am 19.April 1992 im Belo Horizonte Zoo geborenen Bullen Chocolate.

Dieser ehemalige Circusbulle wurde 1996 vom niederländischen Tierhändler van den Brink gekauft und an den Gran Circus Norte-Americano weiterverkauft. Dort wurde er später behördlicherseits konfisziert und an den Zoo weitergereicht. Bela ist der Rufname der mittlerweile 28-jährigen Kuh. Sie ist recht selbstbewußt und schwerer als der Circusbulle von dem sie ständig getrennt ist. Mit dem imposanten Bullen Babu† war sie immer auf der Außenanlage zusammen zu sehen. Die Stoßzähne der Elefanten in Brasilia waren und sind recht kurz. Der schmächtige Chocolate lebt weiterhin allein auf der alten Anlage und Belinha nutzt allein das neue Haus mit den vier großen Eingangs-Tor-Öffnungen und den Pool mit Wasserfall als Dusche.


Weblinks:[]

  1. Lageplan des Zoo
  2. elephant.se


Literatur[]

  1. Elefanten in Zoo und Circus, Heft 16 vom Dez. 2009, Seite 30 - Elefantenbestand
Advertisement