EleWiki
Advertisement


Die Asiatische Elefantenkuh Corny lebt im Allwetterzoo Münster.

Geburt und Familie im Tierpark Hagenbeck[]

Corny wurde am 04.06.1996 im Hamburger Tierpark Hagenbeck geboren. Ihre Eltern sind der Bulle Hussein und die Kuh Yashoda. Sie ist, nach dem heute im belgischen Pairi Daiza in Brugelette lebenden Bullen Chamundi, das zweite Kalb ihrer Mutter. Die in Lübeck ansässige Firma Schwartau hat in Hamburg die Patenschaft für Corny übernommen - daher auch ihre Namesgebung (nach dem "Powerriegel").

Bei der ersten Hagenbeckschen Elefantengeburt in der Gruppe, also nicht abgetrennt von den übrigen Tieren, war Corny mit dabei: Am 14.05.2003 wurde ihre Schwester Kandy geboren[1].

Überführung in den Allwetterzoo Münster[]

Wenig später wurde Corny von ihrer Familie abgetrennt und dann nach Münster abgegeben. Seit dem 10.11.2003 lebt sie im Zoo Münster. Sie reiste zusammen mit der Kuh Bala dorthin, die sich in die Hamburger Elefantengruppe nicht eingegliedern konnte. Die Reise vor ihr angetreten hatten bereits ihre ältere Halbschwester Ratna und die Kuh Kanaudi (1995) sowie ihr Halbbruder Chamundi, früher auch Magnum oder Butschi Meier geheißen (1996).

Geburt eines toten Kuhkalbs[]

Im Oktober 2011 wurde berichtet, dass der seit Juli 2011 (erneut) in Münster weilende Alexander, der den Platz als Amersfoorter Zuchtbulle mit Cornys Halbbruder getauscht hatte, Corny zur "Favoritin" auserkoren und mehrfach gedeckt hat[2]. Der Zoo erhoffte sich Elefantennachwuchs für die Neueröffnung der künftig umgebauten Elefantenanlage. Im Juli 2013 meldete dann schließlich der Zoo in Münster, dass Corny im vierten Monat trächtig ist. Ihr Nachwuchs wurde Ende 2014 erwartet. Anfang September 2014 wurde dann auch bekanntgegeben, dass auch ihre Halbschwester Ratna im dritten Monat trächtig sein sollte.

Cornys Kuhkalb kam am 07.01.2015 tot zur Welt. Corny hat die Geburt gut überstanden. Sie hat vor und nach der Geburt ihren Mutterinstinkt gezeigt. Das Ungeborene hatte im Uterus der Mutter eine Fehllage, durch die es nicht problemlos ausgetrieben werden konnte und deshalb während der 48 Stunden dauernden Geburt verstarb. Da Corny die anstrengende Geburt gut überstanden hat, hoffte der Zoo Münster, dass sie bald wieder trächtig würde und die nächste Trächtigkeit zu einer Lebendgeburt führen würde. Natürlich war die Enttäuschung aber groß.

Bullenhaltung in Münster[]

Die Außenanlagen sind inzwischen durchgehend 'bullensicher' gemacht worden, und Alexander war oft mit allen fünf Kühen zusammen auf den Anlagen. Er wurde 2021 ersetzt: Am 01.07.2021 wurde Alexander ins neue Orientarium des Zoo Łódź gebracht, zugleich kam Nikolai vom niederländischen Artis-Zoo Amsterdam nach Münster. Ob aber altersbedingt Corny und auch Ratna noch tragend werden, darf bezweifelt werden.

Elefantengruppe in Münster[]

Corny lebt mit ihrer Halbschwester Ratna und den älteren Elefantenkühen Tefi und Kanaudi sowie dem Bullen Nikolai auf der neuen Elefantenanlage im Allwetterzoo Münster. Die Umstellung der Herde auf den geschützten Kontakt ist erfolgt.

Besondere Merkmale[]

Kennzeichnend für Corny sind ihre dunklen Ohren, ein heller Fleck über dem rechten Auge und ihre wenig behaarte Schwanzquaste.

Weblinks[]

Einzelnachweise[]

Elefanten im Allwetterzoo Münster
Asiatische Elefanten
Kühe: TefiKanaudiRatnaCorny
Bullen: Nikolai
Advertisement