EleWiki
Advertisement

Im Denver Zoo wurden asiatische Elefantenkühe gepflegt. So die 1952 in Indien geborene und 1959 vom Bronx Zoo in New York übernommene Candy†. Die 2-jährige Mimi† kam als Direktimport 1961 in den Zoo, verblieb hier 51 Jahre und starb am 9.Oktober2012. Viel später 1990 kam die 20-jährige Dolly↑ über die Privathalter J.Schulz und ab 1989 A. Campbell nach Dallas, wo sie am 2.9.2016 verstarb.

In 2001 kam die Zuchtkuh Tess, ihr eigenes Kalb Annie† lebte nur vom 30.7.98 bis zum 20.5.99, zusammen mit dem am 21.08.98 geborenem Bullkalb Amos† dessen Mutter Becky verblieb in Perris. Auch Tess blieb nur einen Monat bis zum 13.6.01. Amos† kehrte nach 4 Monaten am 4.September zurück nach Perris.

Zwei Jahre lang vom 20.12.2012 bis zu ihrem Tod am 10. September 2014 stand die 1970 geborene Kuh Kimbo† in Denver. Sie kam aus Texas vom Fort Worth Zoo. Auch aus diesem Zoo und zwar am 25.Januar 2012 reiste der Bulle Groucho an.


Bullenhaltung[]

Bereits am 3.11.2011 wurde der 7-jährige Jungbulle Bodhi aus dem Columbus Zoo in Ohio gekauft. Groucho bekam am 23.6.2013 den zweiten Jungbullen Budi und am 23.Oktober 2018 die beiden Jungbullen Chuck und Jake aus der African Lion Safari hinzu. Jetzt leben somit fünf asiatische Bullen zusammen auf den Anlagen im Denver Zoo. Mittlerweile wurde bekannt, dass Bodhi per KI Vater der im Houston Zoo am 10.03.21 geborenen Winnie ist.


Musth[]

Da der Bulle Bodhi bereits mit 7 Jahren seine erste Musth hatte und mittlerweile an Schulterhöhe den 50-jährigen Bullen Groucho überholt hat, ist recht interessant wie die 5 Bullen in Zeiten der Musth gehalten werden? Auf Videos ist zu sehen, dass alle 5 Bullen miteinander interagieren. Ob dem auch so ist, wenn die Musth auftritt?


Die Bullenherde[]

  1. Groucho - 50 Jahre - Großvater von Bowie
  2. Bodhi - 17 Jahre - Enkelsohn von Motek
  3. Billy - 13 Jahre - Enkelsohn von Motek
  4. Chuck - 13 Jahre - Sohn von Rex
  5. Jake - 12 Jahre - Sohn von Rex
Advertisement