FANDOM


K
K
Zeile 15: Zeile 15:
   
 
[http://www.upali.ch Upali.ch]
 
[http://www.upali.ch Upali.ch]
  +
  +
[[Kategorie:Haltung]]
  +
[[Kategorie:Geschichte]]
  +
[[Kategorie:Zoo]]
  +
[[Kategorie:Zirkus]]

Version vom 24. September 2006, 14:54 Uhr

Der Ankus oder Elefantenhaken, in der Umgangssprache der Elefantenpfleger kurz Haken genannt, ist ein uraltes Hilfsmittel im Umgang des Menschen mit den Elefanten. Bereits auf den alten asiatischen Bildern ist der Mahout immer mit einem Ankus abgebildet.

In einigen asiatischen Ländern werden die Elefanten immer noch mit den traditionellen, ziemlich furchterregenden, Haken "geführt".

Heute

In westlichen Zirkussen und Zoos wird versucht, den Haken zu verstecken, indem die Spitze mit Rasierpinsel cachiert oder mit ganz kleinen, aber umso schärferen Spitzen gearbeitet wird. Die Wirkung bleibt aber dieselbe.

Verwendung

Der Haken dient dem Mahout, Elefantenpfleger oder Dompteur als Werkzeug um seine Kommandos bei den Elefanten durchzusetzen. Mit dem Ankus kann der Elefantenpfleger den Elefanten "ziehen" und "zurück drängen", da der Elefant dem mehr oder weniger spitzen Druck ausweichen will.

Beschaffenheit

Der Haken sollte so scharf geschliffen sein, dass die Wirkung der Kommandounterstützung bei minimalem Druck eintritt, aber nicht so scharf, dass dabei Verletzungen entstehen.

Quelle

Upali.ch

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.