FANDOM


Farha
Bedeutung Glück, Freude
Art Elephas maximus
Geschlecht Feminin weiblich
Mutter Ceyla-Himali
Vater Maxi
Geburtsort Zoo Zürich
Geburtsdatum 03.05.2005
Geschwister Komali†, Panang, Upali, Xian†, Aishu
Halbgeschwister väterlicherseits: Lohimi†, Mac, Chandra, Fahim, Omysha
Nachkommen Ruwani
Charakter -
EEP-Nummer 200507

Farha ist eine Asiatische Elefantenkuh im Zoo Zürich. Sie wurde am 03.05.2005 nach einer Tragzeit von 679 Tagen dort geboren und kam von Menschen unbeobachtet in der Außenanlage inmitten der Elefantengruppe zur Welt. Nach sieben Minuten stand Farha schon auf den Beinen[1]. Sie ist das sechste und bislang jüngste Kalb ihrer Mutter Ceyla-Himali. Vater ist der Züricher Zuchtbulle Maxi. Ihre ältere Schwester Panang lebt im Tierpark Hellabrunn in München, ihr Bruder Upali als Zuchtbulle im Zoo Le Pal. Beide hat sie nicht kennengelernt, da diese den Züricher Zoo schon vor ihrer Geburt verlassen hatten. Drei ihrer Geschwister leben nicht mehr. Bei ihrer Geburt lebte ihre Halbschwester Chandra im Zoo, wenige Monate später wurde ihr Halbbruder Fahim geboren. Mit beiden ist Farha aufgewachsen. Fahim wurde 2009 an den Bellewaerde-Park in Ieper abgegeben.

Im März 2007 wurde Farha ernsthaft krank. Nach den beiden Todesfällen ihrer Brüder Xian und Aishu war der Zoo alarmiert und hatte die Befürchtung, Farha könnte an Elefantenherpes erkrankt sein. Farha erholte sich aber, wohl auch dank einer Behandlung mit antiviralen Mitteln[2], und begann nach drei Wochen wieder zu fressen und zu trinken[3]

Im März 2014 bezogen die Elefanten in Zürich eine neue und größere Anlage. Die Herde hat sich im Laufe des Jahres vergrößert, weil Indi ein neues Kalb (Omysha) zur Welt brachte. Außerdem wurde für die beiden herangewachsenen und nun auch geschlechtsreifen Jungkühe Farha und Chandra mit dem in Hamburg geborenen Thai, einem Sohn des 2012 verstorbenen Hussein und seiner Lieblingskuh Thura, ein zweiter Bulle nach Zürich geholt. Thai ist , 2004 geboren, etwas älter als Farha, aber jünger als Chandra. Maxi, der 1969 geboren wurde, ist nun (2020) schon gut 50 Jahre alt und wird so einen Nachfolger erhalten. Dadurch ist auch die Inzucht mit den Töchtern gut vermeidbar.

Am 18. Mai 2016 wurde bestätigt, dass Farha trächtig ist. Das Jungtier wurde sieben Monate später, also im Dezember 2016 erwartet. Der Vater des Jungtiers ist der Nachwuchsbulle Thai. Am 25.02.2017 wurde von Farha nach einer schnellen Geburt in Begleitung ihrer Mutter ein gesundes Kuhkalb geboren. Sie kümmert sich intensiv um ihre Tochter und wird dabei von ihre erfahrenen Mutter Ceyla-Himali unterstützt. Am 6.3.2017 wurde der Name des Kalbes bekannt gegeben. Rund 13.000 Personen haben ihre Stimme auf der Website des Zoos abgegeben. Die Entscheidung fiel sehr eindeutig auf Ruwani.

Im Dezember 2019 wurde bekanntgegeben, dass drei Kühe von Thai tragend sind. Neben Farha die gut drei Jahre nach der Geburt von Ruwani ihr zweites Kalb erwartete, ist auch Indi tragend und erwartet ebenfalls zu Ostern ihr viertes Kalb. Überraschenderweise ist auch ihre jüngere Tochter Omysha schon tragend und erwartet im Herbst 2020 mit sechs Jahren ihr erstes Kalb. Leider hat die 17-jährige Chandra scheinbar Angst vor dem Bullen und lässt sich nicht decken.

Am 10.Februar 2010 wurde Farhas Vater Maxi aufgrund diverser Altersleiden euthanisiert.

Farha brachte am frühen Morgen des 05.04.2020 ihren zweiten Nachwuchs, ein Kuhkalb, zur Welt. Das Kalb wurde nach 655 Tagen Tragzeit geboren, überlebte die Geburt aber nur um mindestens eine Stunde. Es wurde von den Pflegern am Morgen tot aufgefunden. Die Überwachungskameras zeigen, dass das Kalb eine gewisse Zeit gelebt hat. Die Todesumstände sind derzeit noch nicht ganz klar. Der Leichnam weist schwere Verletzungen im Kopfbereich auf. Bei der Geburt waren auch Farhas Mutter Ceyla-Himali und Farhas ältere Tochter Ruwani bei der Geburt anwesend.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Elefantengeburt im Zürcher Zoo, auf www.tierfreund.ch
  2. Kleiner Dickhäuter gerettet, Behandlung von Farha, auf www.vet.uzh.ch
  3. Elefantenkind Farha im Zoo Zürich ist wieder munter, auf www.volksblatt.li
Elefanten im Zoo Zürich
Asiatische Elefanten
Kühe: Ceyla-Himali | Indi | Chandra (2002) | Farha (2005) | Omysha (2014) | Ruwani (2017)
Bullen: Thai (2004) | Umesh (2020)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.