FANDOM


Frosja
Frosja2
Art Elephas maximus
Geschlecht Feminin weiblich
Mutter wild
Vater wild
Geburtsort Vietnam
Geburtsjahr 1980

Die Asiatische Elefantenkuh Frosja lebt seit dem 6.Mai 2020 im Zoo Augsburg.

Sie wurde 1980 wild in Vietnam geboren. Sie wurde zusammen mit Astra und drei weiteren Elefanten im Januar 1985 in den Moskauer Zoo gebracht, wo sie gemeinsam mit Afrikanischen Elefanten im alten Elefantenhaus des Zoos lebten. Die Asiatische Kuh Pipita sowie der Asiatenbulle Pamir, die mit Frosja und Astra angereist waren, leben heute noch im Moskauer Zoo, während die Kuh Prima†, die ebenfalls mit Frosja angereist ist, am 17.12.2013 im Zoo Moskau gestorben ist.

Frosja wurde zusammen mit Astra an den Berliner Tierpark abgegeben und lebt seit dem 9. Juni 1988 im Tierpark Berlin. Nach Angaben des Vereins Elefanten-Schutz Europa e.V. soll Frosja bereits in den ersten Jahren in Berlin versucht haben, Elefantenpfleger an die Wand zu drücken.


Frosja1

Frosja


Im März 2013 wurde von einem Angriff Frosjas auf einen Pfleger berichtet. Danach stieß sie den Pfleger mit ihrem Kopf zu Boden, nachdem sie wegen Verstopfung eine Darmspülung erhalten hatte. Der Pfleger erlitt eine Prellung der Schulter und wurde zunächst ins Krankenhaus gebracht.

Frosja besitzt eine sehr hochbeinige Statur und einen sehr nach oben gewölbten Rücken. Die Augsburger Allgemeine berichtet/bestätigt die Aussage der Zoodirektorin, dass Louise und Frosja im Zoo Augsburg erwartet werden.


Die vier Senior-Elefanten-Kühe im Zoo Augsburg Bearbeiten

  1. Targa, die älteste von 1954/55 seit 1987 in Augsburg
  2. Burma, von 1970, seit 1988 in Augsburg
  3. Louise, von 1973 seit Mai 2020 in Augsburg
  4. Frosja, von 1980, seit Mai 2020 in Augsburg


WeblinksBearbeiten

Elefanten im Zoo Augsburg
Asiatische Elefanten
Kühe: Targa | Burma
Bullen: -
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.