EleWiki
Advertisement

Der Indianapolis Zoo erhielt 1978 die 2-jährige afrikanische Elefantenkuh Kubwa als Wildfang aus Mozambique. 1984 kam Ivory ebenfalls als 2-jähriger Wildfang allerdings aus Zimbabwe in den Zoo Indianapolis. 1987 kam die 19-jährige Kuh Cita†. Als Flaschenkind im Safaripark Laguna Hills 1970 angekommen wurde sie 1984 nach Hollywood umquartiert. Drei Jahre später gelangte Cita† nach Indianapolis und blieb bis zum 25. März 2005. Sie starb 2019 im Miami Zoo nach einer Konfrontation.

Im Jahre 1989 kam neben der 21-jährigen Sophi† aus der African Lion Safari in Kanada auch die 12-jährige Tombi.

Mittels der künstlichen Insemination hat die 1976 geborene Kubwa in 2000, 2005 und 2011 drei Kälber zur Welt gebracht, die 1982 geborene Ivory hat in 2000, 2006 und 2012 ihre drei Kälber aufgezogen.

Die erstgeborene Tochter von Kubwa verstarb mit drei Jahren. Ajani der Sohn von Ivory hat Maclean zum Vater und lebt im Sedgwick county zoo, nachdem er zuvor in einer Bullengruppe im Birmingham zoo vom Mai 2011 bis zum Mai 2018 groß geworden ist.

Die beiden Kälber aus 2005/6 leben noch im Zoo und sind nicht miteinander verwandt. Der jetzt 15-jährige Bulle Kedar ist ein Sohn von Bulwagi mit Kubwa und Zahara die Tochter von Ali mit Ivory. Die beiden Kälber von 2011/12 sind durch das gefürchtete Herpesvirus verstorben.

Am 8.Oktober 2020 verstarb die 52-jährige Sophi† vermutlich aufgrund von Altersleiden.

. Bullen:

  1. Kedar - *2005 - Sohn von Kubwa&Bulwagi per KI

Kühe:

  1. Kubwa - *1976 - Mutter von Kedar
  2. Tombi - *1976 - keine Kälber
  3. Ivory - *1982 - Mutter von Zahara
  4. Zahara - *2006 - Tochter von Ivory&Ali per KI


Weblinks[]


Literatur[]

  1. Elefanten in Zoo und Circus, Dokumentation Nordamerika Seite 258
Advertisement