FANDOM


Jogi
Art Loxodonta Africana
Geschlecht Maskulin männlich
Mutter Sweni
Vater Tusker
Geburtsort Zoo Wuppertal
Geburtsdatum 14.08.2014
Geschwister Tamo
Halbgeschwister väterlicherseits: Bongi, Kibo, Tika, Tuluba, Uli, Shawu, Moyo, Pina-Nessie, Tuffi, Madiba, Gus

Jogi ist ein Afrikanisches Elefantenbullkalb im Zoo Wuppertal, wo er am 14.08.2014 geboren wurde.

Jogi kam im Elefantenhaus des Zoos[1] (nach anderen Angaben auf der Außenanlage[2]) gegen 19:00 Uhr ohne Eingriffe des Zoopersonals zur Welt. Nach Zooangaben fand die Geburt im "Familienverbund" statt. Schon bald darauf war das Bullkalb auf den Beinen. Nach einer Stunde begann es zu trinken. Die Tragzeit für seine Mutter Sweni betrug 645 Tage. Die Höhe von Jogi wurde mit 95 cm angegeben.

Jogi ist der zweite Nachwuchs für Sweni. Ihr älterer Sohn Tamo wurde bereits im April 2013 an den Opel-Zoo Kronberg abgegeben. Ein weiteres Kalb verlor Sweni vorzeitig im Sommer 2012 infolge einer Salmonellen-Infektion unter den Wuppertaler Elefanten.

Im Zoo Wuppertal leben insgesamt drei Zuchtkühe mit ihrem Nachwuchs. Neben Sweni sind dies die Kühe Sabie und deren Tochter Tika. Von den zehn im Zoo geborenen Kälbern leben noch - Jogi eingeschlossen - vier vor Ort. Vater aller Kälber des Zoos ist der zooeigene Zuchtbulle Tusker, dessen zehnter Nachwuchs Jogi ist. Ein weiteres Kalb, Jogis Halbbruder Tuluba, wurde im Tiergarten Schönbrunn in Wien geboren. Die nächstjüngsten Kälber in Wuppertal sind die 2013 geborenen Moyo und Pina-Nessie.

Sehr schnell nach der Geburt wurde auch der Name für Swenis zweiten Sohn bekannt. Die Wahl der Elefantenpfleger fiel auf "Jogi", den Spitznamen des Bundestrainers der deutschen Fußballnationalmannschaft Joachim Löw, dessen Mannschaft im Sommer 2014 die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien gewonnen hatte.

Am 23.3.2015 zog Punda zusammen mit ihren drei Kindern von Wuppertal in den Safaripark Beekse Bergen um und gebar dort ihre dritte Tochter Madiba. Somit leben jetzt nur noch die Zuchtkühe Sabie und Sweni mit ihrem Nachwuchs in Wuppertal.

Ein im Jahr 2017 geplanter Umzug in den Zoo Magdeburg hat nicht stattgefunden. Aufgrund der zuvor durchzuführenden veterinärmedizinischen Untersuchungen, vornehmlich TBC ist in Wuppertal ein Thema, wurde der Transport von den zwei Vollbrüdern Uli und Moyo erst im Herbst 2018 durchgeführt. Jogi bleibt vorerst in Wuppertal.

Am 20.04.2019 wurde sein Halbbruder Gus als fünftes Kalb von Sabie auf der Freianlage im Elefantenhaus zwischen den anderen Elefanten geboren.


WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Weltmeisterbaby im Grünen Zoo Wuppertal - Elefant geboren, auf www.zoo-wuppertal.de
  2. Elefantenbaby: Jogi ist ein Volltreffer, auf www.wz-newsline.de
Elefanten im Zoo Wuppertal
Afrikanische Elefanten
Kühe: Sabie | Sweni | Tika (2007) | Tuffi (2016)
Bullen: Tooth | Jogi (2014) | Gus (2019)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.