EleWiki
Advertisement

Der Jorge Barreda Circus hat seinen Sitz in Florida, bzw. gemäß anderem Hinweis (zoochat) auf der Wilstern Ranch in Paoli, Indiana.

Mit den drei afrikanischen Kühen Makia, Lovey und Lou ist er zur Zeit unterwegs. Die 1978 in Südafrika geborene Makia kam 11-jährig also 1989 in den Besitz von Jorge Barreda. gekauft hat er sie von B.Moore.

Lovey und Lou sind 1985 in Südafrika geboren und kamen 1988 über F. Thompson in den Besitz von Jorge Barreda.


Geschichte - Afrikanische Elefanten[]

Der Elefantenbulle Snuffy, später Tuffy genannt, wurde 1980 wild in Zimbabwe geboren und kam 1990 über J.Wilson zu Jorge Barreda. An den Miami Zoo in 1992 abgegeben, kam der Stoßzahnarme Bulle über diverse Stationen in 2007 von der Riddles Elephant Sanctuary in den Maryland Zoo nach Baltimore, wo er jetzt seit 13 Jahren zu sehen ist.

Der zweite Bulle hieß Digger† und wurde 1982 in Zimbabwe geboren. Frank Thompson hatte ihn importiert und an diverse Halter vermittelt. Er kam 1992 zu Jorge Barreda und wechselte am 26.04.2000 ins Riddles Elephant Sanctuary. Dort wurde er 2002 aufgrund seiner verstärkt auftretenden Probleme mit dem deformierten Bein eingeschläfert.

Die Elefantenkuh Dolly† wurde 1985 in Südafrika geboren, von F. Thompson importiert und kam 1988 zu Jorge Barreda. Mit 26 Jahren, also in 2011, starb sie in Anästhesie: Stoffwechselversagen infolge von Obstruktion der Speiseröhre und Vollnarkose

Die Elefantenkuh Babe† (Baby) wurde 1984 im Krüger Nationalpark in Südafrika geboren und 1986 direkt von Jorge Barreda importiert. am 14.02.1996 wurde sie mit 12 Jahren an die Black Beauty Ranch abgegeben. Dort ist sie am 14.06.2010 an Herzinsuffizienz verstorben.


Weblinks[]

  1. elephant.se


Literatur[]

  1. Elefanten in Zoo und Circus, Dokumentation Nordamerika, Seite 278 - Elefantenbestand
Advertisement