FANDOM


Juba (Jaba)
Art Loxodonta africana
Geschlecht Feminin weiblich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort Simbabwe
Geburtsjahr 1987
Nachkommen
Charakter -
EEP-Nummer 8702

Juba lebt als Afrikanische Elefantenkuh im französischen ZooParc de Beauval in St. Aignan sur cher.

Juba wurde etwa 1987 in Simbabwe wild geboren. Zusammen mit der gleichaltrigen Tana kam sie am 09.03.1990 zunächst in den Windsor Safari Park im englischen Berkshire. Dort lebten bereits einige andere Afrikanische Elefanten, so die ebenfalls aus Simbabwe gekommenen Kühe Buta†, Kora† und Shaba† sowie der Bulle Kruger†, der mit Buta† und Kora† im Mai 1988 dort eingetroffen war. Vermutlich noch länger im Park lebten die Kühe Davida† und Masai† dort. Abgesehen von Davida†, die wenig zuvor starb, wurden die Elefanten alle an den Knowsley Safari Park in Prescot abgegeben, nachdem der Windsor Safari Park bereits geschlossen worden war. Am 10.08.1993 erreichten die Afrikanischen Elefanten aus Windsor den Knowsley Safari Park. Dort wurde der kleine Elefantenbestand durch die Ankömmlinge vergrößert. 1998 schließlich kamen noch die sehr jungen Halbgeschwister Nissim† und Beauty† aus dem Zoo Ramat Gan hinzu, Kälber des dortigen Zuchtbullen Yossi.

In Knowsley hatte der Bulle Kruger† Gelegenheit, die Kühe zu decken, und so wurden 2003 die ersten beiden Kälber geboren. Spätere Bemühungen endeten allerdings bisher mit eine Fehl- und einer Totgeburt sowie einem Todesfall durch mütterliche Attacke. Von Juba wurde bisher keine Trächtigkeit berichtet. Nach dem Weggang von Kruger† 2006 in den Port Lympne Wild Animal Park der Aspinall-Stiftung konnte dann Nissim† die Rolle des (künftigen) Zuchtbullen übernehmen. Allerdings hat er auch bei Juba noch keinen Eindruck gemacht, die ihm bei einem Annäherungsversuch einen Stoßzahn angeschlagen hat[1].

Mit dem Tod einiger Kühe leben in Prescot und dem von Nissim† leben derzeit neben den Nachwuchskühen Ashanti und Nala† (beide geboren 2003) nur noch 2 der Kühe aus dem Windsor Safari Park, Juba, und Tana. Juba wird als die unabhängigste der Knowsley-Kühe beschrieben und ist als "Tante" sehr darauf bedacht, die jungen Tiere zu beschützen.

Im Jahr 2017 soll die komplette Herde nach Frankreich umziehen, da eine neue Anlage gebaut wird. In diesem Park sollen sie wieder eine Gelegenheit zur Zucht bekommen. Am 08.07.2017 ist sie zusammen mit Ashanti in der großen Elefantenanlage im ZooParc de Beauval angekommen. Dort treffen sie auf die Kühe Marge, N'Dala und M'Kali und N'Dalas 2012 geborenen Sohn Rungwe.

Tana folgte am 20.10.2017, Nala verstarb während des Transports. In 2018 ist Rungwe in die Jungbullengruppe des Zoo Magdeburg übergewechselt.


WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. All Change At The Elephants, in: Knowsley Safari Park News Nr. 5, 2007, S. 3
Elefanten im ZooParc Beauval, St. Aignan
Afrikanische Elefanten
Kühe: Marge | Juba | Tana | N'Dala | M'Kali | Ashanti (2003)
Bullen: –
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.