FANDOM


Jung Bul Kne
Art Elephas maximus
Geschlecht Maskulin männlich
Großeltern väterlicherseits: Chawang, Sri Nandong; mütterlicherseits: Bindu, Thi Ha Phyu
Mutter Maha Kumari
Vater Sang Raja
Geburtsort Zoo Köln
Geburtsdatum 26.01.2017
Geschwister
Halbgeschwister väterlicherseits: Rajendra, Moma, Kitai, 1,0 unbenannt† (2017)
Nachkommen -
Charakter -
EEP-Nummer

Jung Bul Kne ist ein Asiatisches Elefantenbullkalb im Zoo Kopenhagen.

Jung Bul Kne wurde in der Nacht vom 25. auf den 26.01.2017 auf der Elefantenanlage des Kölner Zoos geboren. Seine Mutter ist die 2007 ebenfalls dort zur Welt gekommene Maha Kumari, die ihren Nachwuchs inmitten der dortigen Elefantengruppe von Kühen und Kälbern gebar. Das Bullkalb wurde nach der Geburt auf etwa 100 kg Gewicht geschätzt und war bald schon auf eigenen Beinen auf der Anlage unterwegs. Nähere Angaben zu den Umständen der Geburt liegen nicht vor.

Nach einer Fehlgeburt infolge einer Pockeninfektion 2014 ist Jung Bul Kne der erste Nachwuchs von Maha Kumari und damit der erste lebende Elefant der dritten Generation im Zoo Köln seit Beginn der Zucht 2004. Seine Großeltern mütterlicherseits, Thi Ha Phyu† (aus Myanmar) und Bindu (aus Sri Lanka), leben beide noch im Zoo. Über seinen aus Singapur stammenden Vater Sang Raja hat Jung Bul Kne auch einen Halbbruder Rajendra (geboren 2011 in Köln), der sich ebenfalls noch in Köln aufhält.

Gemäß der Herkunft der Großmutter Thi Ha Phyu† wäre, wie bei anderen in Köln geborenen Kälbern der Birma-Kühe, ein birmanischer Name für Jung Bul Kne geeignet gewesen, allerdings erhielt er durch den Besuch des diesjährigen "Dreigestirns" des Kölner Karnevals am 31.01.2017 den Namen "Jung Bul Kne", der nur dem Klang nach "Birmanisch" (oder einem Zeitungsbericht zufolge auch "pagelesisch Thai" nach Zoodirektor Pagel) ist, sich aber von den Nachnamen des Prinzen Stefan I. (Jung), des Bauern Andreas (Bulich) und der "Jungfrau" Stefanie (Knepper) ableitet, die ihn am selben Tag auch "tauften". Ähnlich freischaffende kölnische Namensgebung gab es auch bei dem zweiten Kölner Elefantenkalb Ming Jung im Jahr 2007. Ob auch ein Wortspiel mit dem Begriff "Jungbulle" intendiert war, ist unbekannt.

Der nächstgeborene Bulle erhielt den Namen Moma und hat Marlar zur Mutter. Tong Koon brachte Kitai zur Welt und nun erwartet der Zoo noch ein weiteres Kalb von der Zucht- und Leitkuh Kreeblamduan. Am 12.06.17 kam dieses ebenfalls männliche Kalb zur Welt und verstarb mit Nabelbruch sechs Tage später.

Jung Bul Kne hat Köln Richtung Kopenhagen verlassen. Mit ihm reisten seine Großmutter Thi Ha Phyu† und seine Mutter Maha Kumari. Die Überstellung erfolgte am 13.9.2019. Alle Elefanten sind gut angekommen und gewöhnen sich an die neue Umgebung. Jung Bul Kne hat in dem nur 4 Monate jüngeren Bullen Plaisak einen Spielkameraden gefunden den er immer ein wenig dominieren kann.

Am 04.12.2019 ist seine Großmutter Thi Ha Phyu† verstorben.


Weblinks Bearbeiten

Elefanten im Zoo København, Dänemark
Asiatische Elefanten
Kühe: Kungrao | Surin | Maha Kumari
Bullen: Chang | Jung Bul Kne | Plaisak
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.