Ka Yan
Bedeutung Lang ersehntes Kind
Art Elephas maximus
Geschlecht Maskulin.gif männlich
Großeltern mütterlicherseits: Naing Thein†, Htoo Kin Aye
Mutter Mingalar Oo
Vater Mekong
Geburtsort Wildlands Adventure Zoo Emmen
Geburtsdatum 19.02.2021
Geschwister Mauk
Halbgeschwister:
Väterlicherseits: Voi Nam, Maxmilian, Sanuk, Manoa
Mütterlicherseits: Myo Set Kaung, Yoe Ma, Shwe Myarr, Radza junior
Charakter -
EEP-Nummer 202103

Ka Yan ist ein Asiatisches Elefantenbullkalb im Wildlands Adventure Zoo Emmen in den Niederlanden.

Ka Yans Geburt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ka Yan wurde am 19.02.2021 gegen 0:30 Uhr als drittes Kalb im neuen Elefantenhaus des Wildlands Adventure Zoo Emmen gezeugt und geboren. Er ist der sechste Sohn seiner Mutter Mingalar Oo, die selbst im alten Dierenpark Emmen zur Welt kam. Die Geburt von Ka Yan verlief problemlos, ebenso die Bindung an seine Mutter. Auch hat er bereits bei ihr getrunken.

Ka Yans Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Emmen lebt derzeit ein Familienverband von miteinander verwandten Kühen und Kälbern. Neben Mingalar Oo und den drei jüngsten ihrer sechs Söhne (wie Ka Yan leben dort Radza junior und Mauk) sind dies ihre Schwester Ma Ya Yee und deren drei Söhne Ein She Min, Ravi und Manoa, ihre Halbschwester Swe Zin sowie ihr Halbbruder Einga-Tha, der jüngste überlebende Sohn der 2012 verstorbenen Htoo Kin Aye, die auch Mutter der drei Schwestern war.

Die Bullengruppe in Emmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Allerdings sind die beiden Jungbullen Ein She Min und Einga-Tha Jungbullen ständig getrennt von der Mutterherde, leisten aber dem großen Zuchtbullen Timber gerne Gesellschaft, wenn dieser nicht bei den Kühen benötigt wird. Die fünf Bullen sind im Haus oft stundenlang im warmen Wasser am Baden und dadurch fürs Publikum ein Magnet und Hingucker.

Ka Yans Vater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vater von Ka Yan ist der Bulle Mekong, der aus Vietnam stammt und 2016 über den Artis-Zoo Amsterdam nach Emmen kam. Dort hat Ka Yan eine Halbschwester Sanuk, im Zoo Prag, wo sich Mekong zuvor aufhielt, den Halbruder Maxmilian, und im Zoo Leipzig den Halbbruder und dortigen Zuchtbullen Voi Nam. Mekong hat Emmen lange vor Ka Yans Geburt im Mai 2020 verlassen und ging in Knies Kinderzoo nach Rapperswil (Schweiz).

Erste Schritte im Außengehege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 21.02.2021 war Ka Yan mit seiner Familie auch erstmals draußen zu sehen. Eine Livestream-Kamera wurde eingerichtet.


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Elefanten im Zoo Emmen, Niederlande
Asiatische Elefanten
Kühe: Mingalar Oo | Ma Ya Yee | Swe Zin (2007)
Bullen: Timber | Ein She Min (2009) | Einga-Tha (2010) | Radza junior (2014) | Ravi (2014) | Mauk (2018) | Manoa (2018) | Ka Yan (2021)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.