EleWiki
Advertisement
Kenia
Art Loxodonta africana
Geschlecht Feminin.gif weiblich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort Simbabwe
Geburtsjahr ca. 1988

Die Afrikanische Elefantenkuh Kenia lebt auf dem Elefantenhof Platschow in Platschow (Mecklenburg-Vorpommern).

Kenia wurde im Jahr 1988 wild geboren. Sie soll laut Hofangaben aus Simbabwe stammen[1]. Kenia kam vermutlich recht früh als junges Kalb zur Zirkusfamilie Frankello, die den Elefantenhof in Platschow betreibt.

Kenia ist seit etlichen Jahren in Zirkusengagements unterwegs. Zusammen mit den Kühen Timba, die auch als Leitkuh angegeben wird[2], und Mala ist sie während der Sommersaison auf dem Elefantenhof, und in der Winterhälfte viel zu Auftritten unterwegs, bis Anfang 2004 auch mit der jungen Balumba[3], die mit erst sechzehn Jahren gestorben ist[4]. So reiste sie mit ihnen etwa Ende 2008 in die Niederlande[5]. Ein Jahr später ging es zu Auftritten nach Süddeutschland und nach Frankreich[6]. Im Januar 2010 stand sie dann ebenfalls mit Timba und Mala beim Internationalen Zirkusfestival in Monte Carlo (Monaco) in der Manege[7]. Im Februar waren sie mit Sonni Frankello in Lettland[8].

Ende 2011 waren Timba, Mala† und Kenia erneut in Frankreich auf Reisen[9]. Ab Dezember 2011 waren sie in das Winterprogramm des Circus Krone eingebunden und gaben am 11.03.2012 eine kommentierte Elefantenvorführung im Zirkus in München[10].

Auch in der Saison des Elefantenhofes werden Kenia und die anderen Zirkuskühe zu Auftritten in der Manege herangezogen[11]. Neben diesen leben weitere Elefanten auf dem Hof, die hier ihren Ruhesitz haben.

Abgesehen von Zirkusengagements und Reitangeboten in Platschow gelten die an Auftritte gewöhnten Kühe auch als film- und fernseherfahren[12]. Sie waren z.B. engagiert beim "Quiz der Tiere", bei dem auch Peter Kraus mitwirkte[13].

Wegen der Pläne zum Aufbau einer Zucht für den Zirkusnachwuchs wurde in Platschow auch die Bullenhaltung begonnen[14][15]. Allerdings ist bisher kein Nachwuchs in Platschow geboren worden. Weder der 2011 gestorbene Bulle Sahib† noch der verbliebene Moritz† haben Kälber gezeugt. Auch Moritz† ist inzwischen verstorben (2015).

In 2021 verstarb sowohl die Asiatin Patra† als auch die Afrikanische Kuh Mala†. Trotzdem befinden sich noch 11 Elefanten auf dem Elefantenhof.

Weblinks[]

Einzelnachweise[]

Elefanten auf dem Elefantenhof Platschow
Asiatische Elefanten Afrikanische Elefanten
Kühe: Patra | Buni Kühe: Sandra | Kenia | Citta | Mala | Timba | Mocamba | Somali, Tembo
Bullen: - Bullen: Moritz