Kewa
Kewa1.jpg
Art Elephas maximus
Geschlecht Feminin.gif weiblich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort Myanmar (Burma)
Geburtsdatum 22.10.1983
Nachwuchs

Temi, Yoma, Thuza, Pantha, Edgar

Enkel: Ludwig, Ekol

EEP-Nummer 8302

Die Asiatische Elefantenkuh Kewa wurde am 22.10.1983 in Burma geboren, lebte vom 13. September 1990 bis zum 24. September 2020 im Tierpark Berlin und ist seitdem im Zoo Leipzig zu Hause. Importiert wurde sie damals von Franz v.d.Brink aus Soest NL.


Leben im Tierpark Berlin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kewa

Kewa ist an ihrem für ein Weibchen ungewöhnlich langem linken Stoßzahn sehr gut zu erkennen. Auch ihre Tochter Temi hat ein Paar kleine, aber lange Stoßzähne.

Im Dezember 2015 berichtete die B.Z., dass Kewa erneut trächtig ist und mit der Geburt ihres Jungtieres im Januar 2016 zu rechnen sei.

In der Silvesternacht 2015/2016 brachte Kewa ihr jüngstes Bullkalb im Familienverband mit ihren beiden jüngeren Töchtern zur Welt. Die Pfleger fanden morgens ein gesundes Kalb vor. Der kleine Bulle bekam am 18.01.2016 den Namen Edgar.

Kewa soll, wenn 2020 mit dem Umbau des Dickhäuterhauses begonnen wird, mit ihrer Freundin Astra und ihren Töchtern Thuza und Pantha sowie ihrem Sohn Edgar umziehen. Der Zoo Leipzig ist dabei einige nicht mehr züchtende Elefanten und den zweiten Bullen Naing Thein am 22.09.2020 zum Zoo Kopenhagen abzugeben um Platz zu haben für ein neue Herde miteinander verwandter Kühe.


Leben im Zoo Leipzig[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kewa ist am 24.09.2020 mir ihrer Tochter Pantha und Sohn Edgar in den Zoo Leipzig umgezogen. Thuza und Astra folgten einen Tag später. Die aus Berlin stammende Herde um Leitkuh Kewa erkundete bereits eine der Außenanlagen in ihrem neuem Zuhause.


Nahchkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach einer Totgeburt im Jahr 1998 hat Kewa fünf weiteren Kälbern das Leben geschenkt:

  1. Temi (geboren am 02.11.2001), die jetzt im Tierpark Hellabrunn in München lebt, wo sie Kewas Enkel Ludwig geboren hat;
  2. Yoma (geboren am 08.05.2005), der jetzt im russischen Zoo Rostow am Don zusammen mit seiner Halbschwester Cinta und deren Töchtern lebt; hat dort mit Cinta Kewas Enkelin Ekol gezeugt.
  3. Thuza (geboren am 13.12.2008), die mit ihrer Mutter nun im Zoo Leipzig lebt,
  4. Pantha (geboren am 31.05.2012), die wie Kewa im Zoo Leipzig lebt,
  5. Edgar (geboren 01.01.2016), auch er lebt derzeit im Zoo Leipzig.


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Elefanten im Zoo Leipzig
Asiatische Elefanten
Kühe: Saida | Astra | Don Chung | Kewa | Thuza (2008) | Rani (2009) | Pantha (2012)
Bullen: Voi Nam (2002) | Edgar (2016) | Kiran (2020)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.