FANDOM


Kiki†
Art Loxodonta africana
Geschlecht Feminin weiblich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort unbekannt
Geburtsjahr 1973
Sterbedatum 12.09.2015
Nachkommen -
EEP-Nummer

Kiki† ist eine Afrikanische Elefantenkuh in der Planète Sauvage, einem Safaripark in Port-Saint-Père bei Nantes.

Kiki† wurde etwa 1973 geboren. Nähere Angaben über Geburt und Herkunft fehlen. Auch Hinweise auf die Überführung von Kiki† nach Europa gibt es kaum. Es wird angegeben, Kiki† sei 1974 importiert worden. Allerdings sind keine Angaben vorhanden, wo sie vor dem Aufenthalt in der Planète Sauvage gewesen ist. Teilweise lesen sich die Angaben, als sei sie bereits seit 1974 in Port-Saint-Père gewesen, der Safaripark wurde allerdings erst 1992 eröffnet. Über diese Zeit gibt es also keine zuverlässigen Angaben.

Wann Kiki† also nach Port-Saint-Père gekommen ist, lässt sich nicht rekonstruieren. Möglicherweise waren sie und die etwa gleichaltrige Zulu† schon recht früh in der Planète Sauvage. 1994 kamen das Bullkalb Jumbo† und das Kuhkalb Bamba aus dem benachbarten Zoo La Boissière-du-Doré nach Port-Saint-Pére. 2003 folgten die Afrikanerinnen Flossie† und Flora aus dem englischen Zoo Dudley. Mit dem Tod von Zulu† im Jahr 2000, von Jumbo† 2003 und von Flossie† 2004 schrumpfte die Afrikanergruppe auf drei Kühe, die alle aus verschiedenen Haltungen kamen. Während Flora und Bamba etwa das gleiche Alter (geb. 1988 bzw. 1989) hatten, war Kiki† für einige Zeit die älteste der Kühe. Im März 2005 traf allerdings die noch ältere Pretti† aus dem Zoo Köln in Port-Saint-Père ein, die wegen der Neuausrichtung auf die Zucht Asiatischer Elefanten als letzte Afrikanerin abgegeben wurde.

Kiki† lebte bis zum 12.Sptember 2015 mit den beiden Kühen Flora und Bamba auf der Elefantenanlage, die im größeren Safariteil des Parks gelegen ist und etwa sechs Hektar umfasst. Pretti† verstarb im Alter von 46 Jahren im Juli 2012 und Kiki† gut drei Jahre später mit ca. 42 Jahren.

LiteraturBearbeiten

  • Elefanten in Zoos und Safariparks Europas, Dokumentation 2002, Anhang 4: Importe Afrikanischer Steppenelefanten (L.a.a.) 1946-2002, S. 152 (Port St. Pere).

WeblinksBearbeiten

Elefanten in der Planète Sauvage, Port-Saint-Père, Frankreich
Afrikanische Elefanten
Kühe: Kiki | Flora | Bamba
Bullen: -
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.