EleWiki
Advertisement


Die Afrikanische Elefantenkuh Kimba war im Circus zu Hause und lebt jetzt auf dem Kimba Elefant Park.

Sie ist eine der drei afrikanischen Kühe neben Tonga (Casselly) mit den langen Stoßzähnen und Nanda (Casselly) von Rene und Alexia Kaselowski (Casselly) und war bis 2020 mit dem Circus Casselly unterwegs. Dort lebte auch Mambo† der einzige Zirkusbulle Europas. Leider verstarb der Bulle zusammen mit der Kuh Betty† am 16.08.2020 auf dem Safari-Park Szada in Ungarn. In diesem neu gegründeten Park fand auch der Circus Casselly neben dem ungarischen Zirkus Richter coronabedingt in 2020 Unterschlupf.

In Töltéstava in der Region Györ kaufte die Familie Kaselowsky in 2020 dieses 12 ha große Anwesen um mit den verbliebenen Zirkustieren in 'Rente' zu gehen. Neben dem Park wurde ein Restaurant mit Caféterrasse gebaut.

Im Elefant-Erlebnispark wurde 2021 neben dem Auto-Scooter ein großer Kinder Spielplatz mit Minibahn, Karrusells und Streichelzoo untergebracht. Giraffe, Kamele, Zebras, Pferde, Ponys, Esel, Rinder, Lamas, Emus, Minischwein, Bambi-Hirsch, Ziegen, Schafe, Hühner und Kaninchen sind zu sehen.

Gemäß der Zoodatenbank elephant.se ist Buba jetzt, also in 2022 im Kimba Elephant Park nahe Györ in Ungarn untergebracht. Hier ist sie die älteste von 6 afrikanischen Kühen. Ferner lebt noch die asiatische Seniorin Delhi im Park. Sie werden von René Cassely trainiert. Delhi ist eine 50-jährige Asiatin. Von den 6 Afrikanern ist Buba mit 44 Jahren die älteste. Ferner Bamby, Rosa, Nanda und Tonga ist die Jüngste, aber auch schon 30 Jahre alt.

Weblinks[]

Advertisement