EleWiki
Advertisement


Maung Htoo ist ein Asiatischer Elefantenbulle im französischen Romanèche Touroparc.

Maung Htoo wurde am 08.02.1998 als ältester Sohn der Emmener Kuh Swe San Htay† im Dierenpark Emmen in den Niederlanden geboren. Sein Vater ist der Zuchtbulle Naing Thein†, der sich später im Zoo Leipzig befand und in Emmen für fünfzehnfachen Nachwuchs überwiegend männlicher Art gesorgt hat. Von mütterlicher Seite hat er ebenfalls einen Halbbruder, Unt Bwe†, einen Sohn des Emmener Bullen Radza†. Maung Htoo wog bei seiner Geburt 115 kg und war stark und gesund[1]. Sein Name bedeutet "Unvorhersehbarer Junge".

Er hatte mit fünf Jahren am 24.04.2003, zwei Tage nach seinem Halbbruder Tsje Pyan†, den Zoo Emmen verlassen, um nach El Castillo de las Guardas zu reisen. Er lebte dort mit Tsje Pyan† und zwei Jungbullen Timber und Maxim geboren im Zoo Rotterdam, den Söhnen des Bullen Ramon† und der beiden Kühe Khaing Phyo Phyo† und Yu Yu Yin in einer Junggesellengruppe zusammen. Nachdem Timber abgereist war kamen weitere zwei seiner Halbbrüder, Aung Bo und Aung Si†, ebenfalls mit einem dritten Bullen (Maurice) in einer weiteren Jungbullengruppe des Safaripark.

Wenige Tage, bevor am 10.05.2011 auch sein jüngerer Halbbruder Unt Bwe† in El Castillo de las Guardas eintraf, wurde er an den französischen Romanèche Touroparc abgegeben, wo er den im März 2011 gestorbenen Bullen Kali† ersetzen soll. Diesen Park erreichte er am 06.05.2011. Dort leben allerdings nur die beiden 1977 bzw. 1984 geborenen und bisher kälberlosen Kühe Laxmi† und Birma, mit denen er nicht mehr züchten können wird. Paarungen mit Birma wurden aber oft beobachtet.

Maung Htoo ist nach dem Tod seines Halbruders Unt Bwe†, alleiniger Nachkomme seiner verstorbenen Mutter Swe San Htay†. Hoffentlich bekommt er nach dem Tod von Birma† am 27.12.21 bald Gesellschaft oder darf anderswo auf eine größere Elefantenanlage umziehen.

Am 2.Juni 2022 bekam der der ausgewachsene Elefantenbulle Maung Htoo Gesellschaft von zwei Jungbullen aus Pairi Daiza. Thambi und Ravi sind Hybriden der Borneo-Elefantenunterart und sollen nicht züchten und somit dauerhaft in Frankreich verbleiben. Somit ist in Frankreich eine weitere Junggesellenherde etabliert.

.

Weblinks[]

Einzelnachweise[]

Elefanten im Touroparc Romanèche, Frankreich
Asiatische Elefanten
Kühe: -
Bullen: Maung Htoo | Thambi (2016) | Ravi (Hannover) (2017)
Advertisement