FANDOM


Pama
Pama2
Geschlecht Feminin weiblich
Mutter wild
Vater wild
Geburt 1966 in Asien
Charakter intelligent, humorvoll

Pama ist eine asiatische Elefantenkuh. Sie wurde 1966 geboren und als Wildfang in die Stuttgarter Wilhelma gebracht, wo sie auch heute noch zusammen mit Elefantenkuh Zella lebt.

Sie hat ein Loch im linken Ohr und ist die dickste der beiden. Sie schuppert sich ständig und ist ein sogenannter Quietschelefant, weil die Töne an ein Quietschen erinnern.

Pama besticht durch ihre Intelligenz und Humor. Sie hat sehr viele weiße Stellen, weshalb sie in Thailand als "heiliger" Elefant gelten würde. Am Bauch hat sie aber auch einen rosafarbenen Fleck.

Pama war 1985, also als 19-jährige Kuh, in Zürich zur Hochzeitsreise. Leider hat sie sich immer so hingestellt, dass der dortige Bulle Maxi sie nicht decken konnte. Irgendwann warf er Pama dann in den Graben, woraufhin die Stuttgarter Pfleger Pama wieder zurück holten.

Früher wurde auch mit Pama ausgeritten. Da sie aber ziemlich schreckhaft ist und dadurch die anderen Elefanten beim Reiten nervös macht, wird mit Pama nicht mehr ausgeritten.

Pama steht beim Fressen meistens allein. Sie wird dann von den anderen Elefanten gemieden, da sie ziemlich schnell und viel frisst und sie deshalb den anderen das Futter klaut.

Elefanten in der Wilhelma, Stuttgart
Asiatische Elefanten
Kühe: Pama | Zella
Bullen: -
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.