FANDOM


Zeile 24: Zeile 24:
 
|-
 
|-
 
|style="vertical-align:top;"|'''Nachwuchs'''
 
|style="vertical-align:top;"|'''Nachwuchs'''
|[[Plai Kiri]] †, [[Shaina Pali]] +, [[Ko Raya]] +, [[Anchali]]
+
|[[Plai Kiri]]†, [[Shaina Pali]], [[Ko Raya]], [[Anchali]]
 
|-
 
|-
 
|'''[[Europäisches Erhaltungszuchtprogramm|EEP]]-Nummer'''
 
|'''[[Europäisches Erhaltungszuchtprogramm|EEP]]-Nummer'''
Zeile 34: Zeile 34:
 
Die [[Asiatischer Elefant|Asiatische]] [[Elefantenkuh]] '''Pang Pha''' wurde am 1. März 1987 in Thailand geboren. Im Alter von sechs Monaten kam sie am 30. September 1987 als Staatsgeschenk des thailändischen König Bhumibol in den [[Zoo Berlin]], wo sie auch noch heute lebt. Sie ist sehr klein, was typisch für handaufgezogene Tiere ist.
 
Die [[Asiatischer Elefant|Asiatische]] [[Elefantenkuh]] '''Pang Pha''' wurde am 1. März 1987 in Thailand geboren. Im Alter von sechs Monaten kam sie am 30. September 1987 als Staatsgeschenk des thailändischen König Bhumibol in den [[Zoo Berlin]], wo sie auch noch heute lebt. Sie ist sehr klein, was typisch für handaufgezogene Tiere ist.
   
Am 5. April 2000 brachte Pang Pha - nach 62 Jahren ohne Elefantenkinder in Berlin - den [[Bulle]]n [[Plai Kiri]] zur Welt. Vater war der Zuchtbulle [[Kiba]], der am 31. August 1998 an einer Herpesinfektion starb. Pang Pha nahm ihr [[Kalb]] nicht an und Kiri musste mit der Hand aufgezogen werden. Die Trauer war groß, als auch Plai Kiri am 28. Dezember 2000 einer Herpeserkrankung erlag.
+
Am 5. April 2000 brachte Pang Pha - nach 62 Jahren ohne Elefantenkinder in Berlin - den [[Bulle]]n [[Plai Kiri]] zur Welt. Vater war der Zuchtbulle [[Kiba]], der am 31. August 1998 am [[Herpesvirus]] starb. '''Pang Pha''' nahm ihr [[Kalb]] nicht an und [[Plai Kiri]]† musste mit der Hand aufgezogen werden. Die Trauer war groß, als auch [[Plai Kiri]]† am 28. Dezember 2000 dem [[Herpesvirus]] erlag.
   
Am 14. Juni 2005 brachte Pang Pha ihr zweites Kalb, ein Mädchen namens [[Shaina Pali]], zur Welt. Dieses Mal hatte sie ihr Kind angenommen und kümmerte sich fürsorglich um Shaina Pali. Shaina Pali wuchs im Zoo Berlin auf und lebte in der Elefantengruppe, auch mit ihrer jüngeren Schwester [[Ko Raya]] zusammen. Sie starb am 05.04.2011 wie ihr Halbbruder Plai Kiri an Elefantenherpes.
+
Am 14. Juni 2005 brachte '''Pang Pha''' ihr zweites Kalb, ein Mädchen namens [[Shaina Pali]], zur Welt. Dieses Mal hatte sie ihr Kind angenommen und kümmerte sich fürsorglich um [[Shaina Pali]]†. [[Shaina Pali]]† wuchs im Zoo Berlin auf und lebte in der Elefantengruppe, auch mit ihrer jüngeren Schwester [[Ko Raya]]†, zusammen. Sie starb am 05.04.2011 wie ihr Halbbruder [[Plai Kiri]]† an Elefantenherpes.
   
Am 15. März 2009 kam dann ihr drittes Kind zur Welt, [[Ko Raya]]. Vater ist wie bei [[Shaina Pali]] der Bulle [[Victor]] vom Berliner Zoo. Auch diese starb nur wenige Wochen nach Shaina Pali am 27.05.2011 auf der Elefantenanlage. Auch hier wird der Herpesvirus als Ursache vermutet, da der Tod sehr schnell eintrat. Sollte dies zutreffen, sind alle ihre bisherigen Kälber dieser Krankheit erlegen.
+
Am 15. März 2009 kam dann ihr drittes Kind zur Welt, [[Ko Raya]]. Vater ist wie bei [[Shaina Pali]] der Bulle [[Victor]] vom Berliner Zoo. Auch diese starb nur wenige Wochen nach [[Shaina Pali]]† am 27.05.2011 auf der Elefantenanlage. Auch hier wird der [[Herpesvirus]] als Ursache vermutet, da der Tod sehr schnell eintrat. Sollte dies zutreffen, sind alle ihre bisherigen Kälber dieser Krankheit erlegen.
   
Zugleich mit dem Tod Ko Rayas wurde auch eine erneute Trächtigkeit von Pang Pha gemeldet, die im Jahr 2012 gebären sollte<ref>[http://www.pnn.de/brandenburg-berlin/442653/ Erneut Jung-Elefant gestorben, auf www.pnn.de]</ref>. Ihr Kalb, eine Tochter, kam nach einer Tragzeit von 654 Tagen am 12.08.2012 kurz nach Mitternacht zur Welt. Der Nachwuchs war dabei 98 cm hoch und wog schwere 160 kg. Das Kuhkalb, das den Namen [[Anchali]] erhielt, wird als kräftig beschrieben.
+
Zugleich mit dem Tod [[Ko Raya]]s† wurde auch eine erneute Trächtigkeit von '''Pang Pha''' gemeldet, die im Jahr 2012 gebären sollte<ref>[http://www.pnn.de/brandenburg-berlin/442653/ Erneut Jung-Elefant gestorben, auf www.pnn.de]</ref>. Ihr Kalb, eine Tochter, kam nach einer Tragzeit von 654 Tagen am 12.08.2012 kurz nach Mitternacht zur Welt. Der Nachwuchs war dabei 98 cm hoch und wog schwere 160 kg. Das Kuhkalb, das den Namen [[Anchali]] erhielt, wird als kräftig beschrieben.
   
Pang Pha lebt zusammen mit dem Bullen [[Victor]], ihrer Tochter [[Anchali]] sowie den Kühen [[Carla (Berlin)|Carla]], [[Drumbo (Berlin)|Drumbo]], [[Tanja (Berlin)|Tanja]] und [[Iyoti]] im Zoo Berlin.
+
'''Pang Pha''' lebt zusammen mit dem Bullen [[Victor]], ihrer Tochter [[Anchali]] sowie den Kühen [[Carla (Berlin)|Carla]], [[Drumbo (Berlin)|Drumbo]], [[Tanja (Berlin)|Tanja]] und [[Iyoti]] im Zoo Berlin.
   
 
==Weblinks==
 
==Weblinks==

Version vom 10. Juni 2018, 15:57 Uhr

Pang Pha
PangPha1
Art Elephas maximus
Geschlecht Feminin weiblich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort Thailand
Geburtsdatum 01.03.1987
Nachwuchs Plai Kiri†, Shaina Pali†, Ko Raya†, Anchali
EEP-Nummer 8710

Die Asiatische Elefantenkuh Pang Pha wurde am 1. März 1987 in Thailand geboren. Im Alter von sechs Monaten kam sie am 30. September 1987 als Staatsgeschenk des thailändischen König Bhumibol in den Zoo Berlin, wo sie auch noch heute lebt. Sie ist sehr klein, was typisch für handaufgezogene Tiere ist.

Am 5. April 2000 brachte Pang Pha - nach 62 Jahren ohne Elefantenkinder in Berlin - den Bullen Plai Kiri† zur Welt. Vater war der Zuchtbulle Kiba†, der am 31. August 1998 am Herpesvirus starb. Pang Pha nahm ihr Kalb nicht an und Plai Kiri† musste mit der Hand aufgezogen werden. Die Trauer war groß, als auch Plai Kiri† am 28. Dezember 2000 dem Herpesvirus erlag.

Am 14. Juni 2005 brachte Pang Pha ihr zweites Kalb, ein Mädchen namens Shaina Pali†, zur Welt. Dieses Mal hatte sie ihr Kind angenommen und kümmerte sich fürsorglich um Shaina Pali†. Shaina Pali† wuchs im Zoo Berlin auf und lebte in der Elefantengruppe, auch mit ihrer jüngeren Schwester Ko Raya†, zusammen. Sie starb am 05.04.2011 wie ihr Halbbruder Plai Kiri† an Elefantenherpes.

Am 15. März 2009 kam dann ihr drittes Kind zur Welt, Ko Raya†. Vater ist wie bei Shaina Pali† der Bulle Victor vom Berliner Zoo. Auch diese starb nur wenige Wochen nach Shaina Pali† am 27.05.2011 auf der Elefantenanlage. Auch hier wird der Herpesvirus als Ursache vermutet, da der Tod sehr schnell eintrat. Sollte dies zutreffen, sind alle ihre bisherigen Kälber dieser Krankheit erlegen.

Zugleich mit dem Tod Ko Rayas† wurde auch eine erneute Trächtigkeit von Pang Pha gemeldet, die im Jahr 2012 gebären sollte[1]. Ihr Kalb, eine Tochter, kam nach einer Tragzeit von 654 Tagen am 12.08.2012 kurz nach Mitternacht zur Welt. Der Nachwuchs war dabei 98 cm hoch und wog schwere 160 kg. Das Kuhkalb, das den Namen Anchali erhielt, wird als kräftig beschrieben.

Pang Pha lebt zusammen mit dem Bullen Victor, ihrer Tochter Anchali sowie den Kühen Carla, Drumbo, Tanja und Iyoti im Zoo Berlin.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Erneut Jung-Elefant gestorben, auf www.pnn.de
Elefanten im Zoo Berlin
Asiatische Elefanten
Kühe: Drumbo | Carla | Pang Pha | Anchali (2012)
Bullen: Victor
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.