Die Safari Ravenna ist ein Safaripark im Stadtteil Savio der Stadt Ravenna in der Emilia-Romagna (Italien). Der Park mit einem begehbaren und einem Safariteil liegt in direkter Nachbarschaft zum Vergnügungspark Mirabilandia und wurde 2012 an dieser Stelle eröffnet. Der Park ist im Besitz der Gesellschaft ALFA 3000, die auch Inhaber u.a. des Circo Medrano und der Fasano Zoosafari ist[1]. Die Errichtung des Parks fand statt in intensiven Auseinandersetzung mit Tierschutzorganisationen[2]. Der Park verfügt über 450.000 m² und hält 450 Tiere aus 40 verschiedenen Arten[3]. Der mit dem Wagen, dem Bus oder einer Bahn befahrbaren Safaripark zeigt u.a. Flusspferde, Giraffen, verschiedene Antilopenarten, Löwen, Tiger, Bisons und Yaks. Im begehbaren Abschnitt des Parks werden u.a. Lemuren, Emus, Haustiere und Reptilien gehalten.


Elefantenhaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über die Elefantenhaltung in der Safari Ravenna liegen nur wenige Informationen vor. So gibt es in einem Flyer von vermutlich Anfang 2013 einen Hinweis auf einen Elefanten "Mosley"[4]. Auf den Bildern desselben Flyers ist ein Asiatischer Elefant abgebildet, was zumindest vermuten lässt, dass Mosley dort zu sehen ist. Später gibt es keinen Hinweis mehr auf den Verbleib von Mosley.

Vielmehr zeigt der Safaripark derzeit - wie er auch in der Tierliste seiner Homepage aufzeigt - zwei Afrikanische Elefantenkühe. Ein Transfer von Elefanten nach Ravenna hat wohl im ersten Halbjahr 2014 stattgefunden[5]. Demnach soll es sich dabei um die Kuh Aida aus der Fasano Zoosafari sowie vermutlich um die Kuh "Domba" handeln, die zuletzt beim Circus Embell Riva war[6]. Die beiden Afrikanerinnen tragen indes in Ravenna die Namen "Dumbo" und "Robin"[7], so dass sich die Identität der beiden nicht genau bestimmen lässt. Es gibt bei den Rundfahrten durch die Safari bei den Elefanten einen Haltepunkt mit Führung.

Zoo_di_Ravenna._Elefanti_da_spettacolo.

Zoo di Ravenna. Elefanti da spettacolo.


Drei asiatische Kühe aus Belgien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

am 11.September 2018 trafen die drei Kühe Maia, Deli und Laika† aus dem belgischen Pairi Daiza in Ravenna ein. Diese drei ehemaligen Zirkuskühe vom Circus Renz sind dort in dem einfach gebauten Elefantenhaus mit der Holzfassade untergebracht, dass seinerzeit für zwei afrikanischen Elefantenkühe Aida und Dumbo bestimmt war.

Bereits drei Monate später circa am 1.12.2018 fehlte Laika† auf der Anlage. Gemäß Informationen von Zooelefanten.de verstarb sie.


Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vom Safaripark Fasano in den Safaripark Ravenna, I, in: Elefanten in Zoo und Circus, Nr. 25 (Juli 2014), S. 28.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.