EleWiki
Advertisement


Die Asiatische Elefantenkuh Salvana wurde am 01.07.1996 im Hamburger Tierpark Hagenbeck geboren und ist der einzige Nachwuchs von Saida. Sie ist eine Tochter des Hamburger Zuchtbullen Hussein†. Benannt wurde sie nach einer Firma für Tierfutter und Ergänzungsmittel. Der damalige Erste Bürgermeister Hamburgs, Henning Voscherau, taufte sie. Zuvor wurde sie von den Pflegern Jette genannt. Der Rufnamen Salvanas ist Indra.

Salvana/Indra wuchs mit ihren Halbgeschwistern Tharun† und Corny im Tierpark Hagenbeck auf. 2003 betätigte sie sich als Designerin für Espressotassen.

Um Inzucht mit ihrem Vater zu vermeiden und Zucht für Salvana/ Indra zu ermöglichen wurde sie am 19.04.2006 im Leipziger Zoo eingestellt. Dabei wurde sie von ihrer Mutter Saida begleitet, die der Zoo Leipzig kaufte, um die hauseigene Herdenstruktur neu zu gestalten. Sowohl der Bulle Mekong als auch der zwischenzeitlich in Leipzig eingestellte Calvin† konnte Salvana/ Indra nicht erfolgreich decken. Der im Tausch mit Mekong am 26.11.2009 nach Leipzig transportierte 15fache Vater Naing Thein sollte diese Rolle übernehmen. Er hat sich mit Erfolg mit Salvana/ Indra gepaart, und sie wurde trächtig. Salvanas erster Nachwuchs wurde für Frühjahr 2012 erwartet.

Salvana und Mekong auf der Bullenanlage Leipzig

Mit Salvana zusammen lebten im Leipziger Zoo ihre Mutter Saida, die Kühe Hoa, Don Chung, Trinhund Rhani† sowie die Bullen Mekong, Voi Nam, Calvin†, Gajendra und Naing Thein.

Da Salvana nur für die Zeit in Leipzig eingestellt war, bis sie trächtig wurde, kehrte sie am 28.04.2011 nach fünf Jahren in Leipzig nach Hamburg in den Tierpark Hagenbeck zurück. Ihre Mutter Saida verblieb im Zoo Leipzig.

Die erwartete Geburt von Salvanas Kalb fand somit in ihrem Geburtszoo statt. Diese dauerte ca. 50 Stunden, ehe Salvana am 21.04.2012 ein weibliches Kalb gebar, das nach Tierparkangaben während der langen und schwierigen Geburt gestorben ist. Die Tragzeit dauerte 669 Tagen. Salvana soll die Geburt gut überstanden haben. Überlebt hat die Geburt hingegen das Bullkalb der mit Salvana im Tierpark Hagenbeck lebenden Lai Sinh, das am 13.04.2012 dort geboren wurde, den Namen Assam erhielt und ein Halbbruder von Salvana ist.

Seit 15.04.2013 war der Bulle Gajendra im Tierpark Hagenbeck eingestellt. Im Zusammenhang mit den Nachrichten zu seiner Rückreise nach München wurde im November 2016 bekanntgegeben, dass Salvana von ihm trächtig ist und das Kalb im September 2017 erwartet wird.

Am 3.9.2017 brachte sie nach einer rekordverdächtigen Tragzeit von 691 Tagen bei einer komplikationslosen Herdengeburt ein Kuhkalb zur Welt, welches am 10.09.2017 verstarb. Es wurde nach Hamburger Tradition Püppi† genannt. Die Obduktion ergab einen gebrochenen Kiefer, weshalb das Kalb wahrscheinlich nicht ausreichend Milch aufnehmen konnte, sowie eine Entzündung im Darm.

Mit 2,5 bzw. 3 Jahren verstarben Kanja† am 6.6.2018 und auch Anjuli† am 13.6.2018 am Herpesvirus. Diese zwei waren Halbgeschwister zu Püppi†.


Weblinks[]

Elefanten im Tierpark Hagenbeck, Hamburg
Asiatische Elefanten
Kühe: Shandra | Mogli | Yashoda | Lai Sinh | Salvana | Kandy (2003) | Shila (2007)
Bullen: Raj (2018) | Santosh (2018)
Advertisement