Sayun
Bedeutung Lichstrahl
Art Elephas maximus
Geschlecht Maskulin.gif männlich
Urgroßeltern Eltern von Chang: Chieng Mai†, Ida
Großeltern väterlicherseits: Chang†, Jangolie; mütterlicherseits: Nikolai, Khaing Hnin Hnin
Mutter Soraya
Vater Po Chin
Halbgeschwisterer väterlicherseits: Kalaya, Malee, Luna, Ta Wan
Geburtsort Pairi Daiza, Belgien
Geburtsdatum 17.12.2020
Charakter forsch
EEP-Nummer 2020 ?

Das asiatische Elefanten-Bullkalb Sayun lebt in Pairi Daiza in Brugelette nahe der Kulturhauptstadt Mons in Belgien.

Sayun wurde am 17.12.2020 im Pairi Daiza in der großen Familienherde um seine Großmutter Khaing Hnin Hnin geboren, die dort u.a. mit drei Töchtern und drei Enkelinnen lebt. Sayun ist der erste Nachwuchs von Soraya, der 2010 im Zoo Hannover geborenen zweiten Tochter von Khaing Hnin Hnin. Zwar standen Mahouts, erfahrene Elefantenpfleger und der Zootierarzt parat, aber ohne menschliches Zutun konnte Sayun nach wenigen Minuten stehen und war am folgenden Tag mit der Herde auf der Außenanlage.

Vater von Sayun ist Po Chin, der Zuchtbulle des Parks. Sayun ist dessen zweiter Sohn nach Ta Wan. Durch Po Chin gehört Sayun zu der größeren Zahl von Nachkommen des früheren Kopenhagener Zuchtbullen Chieng Mai†, der sein Urgroßvater war, aber im Juni 2017 verstarb. Sayuns Halbschwester Kalaya lebt in Knies Kinderzoo in Rapperswil (Schweiz). Seine Halbschwester Luna ist zugleich seine Cousine (Tochter von Sorayas Schwester Farina), der Halbbruder Ta Wan zugleich sein Onkel (Sohn von Khaing Hnin Hnin).

Das Pairi Daiza hält eine Reihe weiterer Elefanten, die teilweise zusammen mit der Familie von Khaing Hnin Hnin auf derselben Anlage gehalten werden. Insgesamt leben in Brugelette nunmehr 23 Elefanten, darunter 21 Asiatische und zwei Afrikanische, die aus einer früheren Zirkushaltung stammen. Neben Sayun und Ta Wan und deren Vater Po Chin lebt als vierter Bulle der im Tierpark Hagenbeck geborene Chamundi, sowie seit September 2018 noch die beiden Bullkälber Thambi und Ravi (Hannover) im Pairi Daiza.

Aus Namensvorschlägen wurde Sayun per Social Media ausgewählt. Sayun bedeutet 'Lichtstrahl'. Der forsche kleine Bulle hat ein recht ordentliches Gewicht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Elefanten im Pairi Daiza, Brugelette, Belgien
Asiatische Elefanten Afrikanische Elefanten
Kühe: Mala | Jana | Praya | Khaing Hnin Hnin | Aye Chan May | Sayang | Farina (2003) | Soraya (2010) | Saphira (2010) | Amithi (2012) | Malay (2013) | Sitara (2013) | Nang Faa (2015) | Malee (2019) | Luna (2019) Kühe: Gitana | Suzy
Bullen: Chamundi | Po Chin (2000) | Thambi (2016) | Ravi (2017) Ta Wan (2017) | Sayun (2020) Bullen: -
Elefanten im Pairi Daiza seit 2009
Asiatische Elefanten
Kühe: Claudy (2009-2012) | Sandry (2009-2012) | Annie (2009-2013) | Mala (2012-heute) | Rani (2012-2015) | Aye Chan May (2013-heute) | Khaing Hnin Hnin (2014-heute) | Farina (2014-heute) | Soraya (2014-heute) | Amithi (2014-heute) | Malay (2014-heute) Nang Faa (2015-heute) | Maia (2015-heute) | Deli (2015-2018) | Laika (2015-2018) | Dunja (2015-2018) | Jana (2017-heute) | Praya (2017-heute) Sayang (2018-heute) | Saphira (2018-heute) | Sitara (2018-heute) | Malee (2019-heute) | Luna (2019-heute)
Bullen: Sammy (2009) | Valentino (2009-2014) | Po Chin (2010-heute) | Khin Yadanar Min (2013-2014) | Chamundi (2014-heute) | Ta Wan (2017-heute) | Thambi (2018-heute) | Ravi (2018-heute) | Sayun (2020-heute)
Afrikanische Elefanten
Kühe: Suzy (2010-heute) | Mausi (2012) | Gitana (2013-heute) | Daela (2015-2018)
Bullen: -
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.