EleWiki
Advertisement


Die Afrikanische Elefantenkuh Tange lebt im Elephant Sanctury von Carol Buckley in Hohenwald, Tennessee (USA).

Tange wurde 1975 wild in Afrika geboren und 1977 eingefangen.

Tange wurde 1978 an den Chehaw Wild Animal Park in Albany, Georgia, verkauft. Bei ihrer Ankunft wurden Tange und Zula† mit dem einzigen Elefanten des Zoos, Dottie† (auch bekannt als Champagne), einem weiblichen asiatischen Elefanten, untergebracht. Dottie† wurde 1985 an einen Zirkus-Elefantentrainer verkauft. Im Zoo erlangte Tange den Ruf eines schwierigen Elefanten. Sie war nicht aggressiv, aber sie wurde oft als "Läufer" bezeichnet. Wann immer es stressig wurde, versuchte Tange zu fliehen.

Im Juli 1994 fegte die 500-Jahr-Flut durch die Stadt Albany, und Chehaw Wild Animal Park war buchstäblich unter Wasser. Dank des Engagements ihrer Mitarbeiter überlebten Tange und Zula†. Im Jahr 2002 stellte Chehaw einen neuen Zoodirektor ein, der Tange und Zula† in ein Elefantenreservat übersiedeln wollte. Nach vielen Monaten der Erforschung anderer Einrichtungen wurde dem Zoodirektor von der Vereinigung der Zoos und Aquarien (AZA) offiziell freigegeben, um Tange und Zula†, verstorben am 11.Januar 2009, zum Elephant-Sanctury zu schicken.

Advertisement