FANDOM


Tess
Art Elephas maximus
Geschlecht Feminin weiblich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort wild in Malaysia, Asien
Geburtsdatum 1981
Geschwister -
Nachkommen Annie†, Tucker, Tupelo, Tilly
Charakter
SSP-Nummer

Tess ist eine Asiatische Elefantenkuh im Houston Zoo in Texas (USA).

Tess wurde 1981 wild geboren und kam in den Zoo Melaka. Am 14.1.90 traf sie im Zoo von Los Angeles ein. Am 29.12.93 erwarb Kari Johnson aus Perris die junge Kuh brachte sie zwei Jahre später am 12.12.95 nach Canada in den African Lion Safari. Als junge Zuchtkuh wurde sie dort von Calvin† tragend, verlies am 1.4.98 den Safaripark um drei Monate später zurück in Perris ihre Tochter Annie† zur Welt zu bringen. Dieses Kalb verstarb mit 9 Monaten.

Nur einen Monat verbrachte Tess im Denver Zoo vom 1.Mai bis zum 13.Juni 2001. Zurück in Perris wurde sie von Tusko† tragend und gebar am 12.5.2005 ihren Sohn Tucker, mit dem sie drei Jahre später in den Zoo Houston gebracht wurde und bis dato lebt.

Vater von ihrem dritten Kalb Tupelo sollte der zooeigene Zuchtbulle Thai werden, der bereits eine Reihe von Kälbern zeugte, die aber zum überwiegenden Teil bereits gestorben sind, etliche von ihnen erlagen dem Herpesvirus, darunter etwa der Bulle Kiba†, der an den Zoo Berlin abgegeben worden war. Daher führt der Zoo Houston seit dem Tod von Mac†, der 2008 gestorben ist, wöchentliche Bluttests bei den Elefanten durch, um dadurch eine Erkrankung rechtzeitig zu erkennen.

So wurde wenige Wochen nach der Entdeckung des Virus bei Baylor im Herbst 2014 auch bei Tupelo ein Stamm des Virus gefunden, der sich aber von dem bei Baylor unterschied. Daraufhin wurde bei beiden Jungtieren die Behandlung begonnen, bevor die ersten Symptome der Krankheit sich zeigten. Einem Bericht zufolge wiesen die beiden während der Zeit Müdigkeit und zeitweiligen Appetitverlust auf. Inzwischen sollen sie die Krankheit überwunden haben.


Tess hat im Juli 2014 bei einer Fehlgeburt Zwillinge verloren.

Im Mai 2018 gab der Houston Zoo bekannt, dass Tess erneut schwanger sei und mit einer Geburt im Sommer gerechnet werden könne. Am 17.06.2018 wurde ihre Tochter Tilly geboren. Die Geburt verlief ohne Komplikationen.

Von den Kälbern Thais leben derzeit fünf. Neben Tupelo, Tilly und Baylor sind dies Baylors jüngerer Bruder Duncan und die jüngste Schwester Joy.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.