FANDOM


Thai
Art Elephas maximus
Geschlecht Maskulin männlich
Mutter Thura†
Vater Hussein
Geburtsort Tierpark Hagenbeck, Hamburg
Geburtsdatum 26.11.2004
Geschwister Ratna, Tharun†, Rani
Halbgeschwister Corny, Salvana, Sandry, Kandy, Shila, Shahrukh, Assam
Nachkommen Ruwani, Umesh
Charakter -
EEP-Nummer 200408

Thai ist ein junger Asiatischer Elefantenbulle im Zoo Zürich. Er wurde am 26.11.2004 im Hamburger Tierpark Hagenbeck geboren. Seine Eltern sind der dort verstorbene Zuchtbulle Hussein† und die Elefantenkuh Thura†. Er ist das vierte von bislang fünf Kindern dieses Paares und die elfte Tierparksgeburt seit Einführung der Elefantenzucht. Nach seiner Halbschwester Kandy ist er das zweite Elefantenbaby, das in Gegenwart weiterer Kühe geboren wurde ("Herdengeburt"). Die Elefantenkuh Shandra war bei der Geburt dabei. Bei seiner Geburt wog Thai 140 kg und war 99 cm groß. Am 12.05.2005 wurde er von der früheren Hamburger Bürgerschaftspräsidentin Dorothee Stapelfeldt mit einer Kokosnussmilchtaufe "getauft" [1].

Zunächst mit Kandy aufgewachsen, wurde er nach Bildung der Yashoda-Gruppe (Yashoda und Lai Sinh mit ihren Kindern) die meiste Zeit von den übrigen Kälbern getrennt und verblieb bei den Elefantenkühen Mogli, Shandra und Mutter Thura†. Besonders die Kuh Shandra nahm sich seiner an. Mit Geburt seiner Schwester Rani im Juli 2009 wurde er von den übrigen Elefanten ganz getrennt und stand fast ein Jahr lang allein im Mutter-Kind-Gehege.

Am 21.06.2010 verließ er den Tierpark und reiste nach Heidelberg, wo er zusammen mit den Jungbullen Voi Nam aus Leipzig und Tarak aus Hannover in der ersten Elefanten-Jungbullengruppe in Deutschland lebte. Am 01.04.2011 traf zudem der Jungbulle Gandhi in Heidelberg ein, der sich der Gruppe anschloss.

Am 12.08.2014 wurde Thai in den Zoo Zürich überführt. Er wurde dort zunächst in Quarantäne gehalten, bevor er die neue Elefantenanlage "Kaeng Krachan" erkunden und Kontakt zu den anderen Elefanten aufnehmen konnte. Die neue Anlage ist auf die Haltung von zwei Bullen ausgerichtet. Im Zoo Zürich lebt bereits seit 1981 der Bulle Maxi†, der sich als Zuchtbulle erwiesen hat. Seine drei jüngsten Töchter Chandra, Farha und Omysha leben noch in Zürich. Thai ist in der Konstellation die Rolle als Zuchtpartner für die heranwachsenden Töchter Maxi† angedacht.

Am 18. Mai 2016 wurde  bestätigt, dass Thai erfolgreich die Elefantenkuh Farha gedeckt hat. Das Elefantenbaby wird in sieben Monaten, also im Dezember 2016 erwartet. Am 25.02.2017 brachte Farha eine gesunde Tochter zur Welt, die wenig später den Namen Ruwani erhielt.

Im Dezember 2019 wurde bekanntgegeben, dass drei Kühe von Thai tragend sind. Indi gebar am 05. Februar 2020 ihr viertes Kalb, einen Bullen mit dem Namen Umesh. Farha ist ebenfalls tragend, sodass sie gut drei Jahre nach der Geburt von Ruwani ihr zweites Kalb erwartet.Überraschenderweise ist auch ihre jüngere Tochter Omysha schon tragend und erwartet im Herbst 2020 mit sechs Jahren ihr erstes Kalb. Leider hat die 17-jährige Chandra scheinbar Angst vor dem Bullen und lässt sich nicht decken. Hoffentlich ist durch die Managementfehler des Zoo Zürich die biologische Uhr von Chandra noch nicht abgelaufen.

Am 5.Februar 2020 wurde Thai Vater des Bullen Umesh. Dieses 150 kg schwere Kalb hat die erfahrene Kuh Indi zur Mutter. Fünf Tage später am 10.2.20 wurde Maxi† aufgrund diverser Altersleiden euthanisiert.


WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.abendblatt.de/hamburg/article741475/Elefant-heisst-jetzt-Thai.html
Elefanten im Zoo Zürich
Asiatische Elefanten
Kühe: Ceyla-Himali | Indi | Chandra (2002) | Farha (2005) | Omysha (2014) | Ruwani (2017)
Bullen: Thai (2004) | Umesh (2020)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.