FANDOM


 
(4 dazwischenliegende Versionen von 3 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
{|align="right"
 
{|align="right"
|<div style="border: thin solid #828282;width: 100%;width: 250px"><div style="color: #FFFFFF;background-color: #000000;padding-left:5px;width: 250px"><center><b>Thura +</b></center></div>
+
|<div style="border: thin solid #828282;width: 100%;width: 250px"><div style="color: #FFFFFF;background-color: #000000;padding-left:5px;width: 250px"><center><b>Thura†</b></center></div>
 
{|
 
{|
 
|style="vertical-align:top;"|'''Bedeutung'''
 
|style="vertical-align:top;"|'''Bedeutung'''
Zeile 12: Zeile 12:
 
|-
 
|-
 
|'''Mutter'''
 
|'''Mutter'''
|[[Htoo Kin Aye]]
+
|[[Htoo Kin Aye]]
 
|-
 
|-
 
|'''Vater'''
 
|'''Vater'''
|[[Radza]]
+
|[[Radza]]
 
|-
 
|-
 
|style="vertical-align:top;"|'''Geburtsort'''
 
|style="vertical-align:top;"|'''Geburtsort'''
Zeile 27: Zeile 27:
 
|-
 
|-
 
|style="vertical-align:top;"|'''Halbgeschwister'''
 
|style="vertical-align:top;"|'''Halbgeschwister'''
|''[[Radza|väterlicherseits]]'': [[Zuze]], [[Myo Set Kaung]], [[Marlar]], [[Unt Bwe]], [[Ananda Yingthway]], [[Yoe Ma]], [[Ein She Min]], [[Mong Tine]], [[Shwe Myarr]], [[Thuya]], [[Radza junior]], [[Ravi]]; ''[[Htoo Kin Aye|mütterlicherseits]]'': [[Mingalar Oo]], [[Ant Bwe Lay]], [[Ma Ya Yee]], [[Letsongmon]]
+
|''[[Radza|väterlicherseits]]'': [[Zuze]], [[Myo Set Kaung]], [[Marlar]], [[Unt Bwe]], [[Ananda Yingthway]], [[Yoe Ma]], [[Ein She Min]], [[Mong Tine]], [[Shwe Myarr]], [[Thuya]], [[Radza junior]], [[Ravi (Emmen)|Ravi]]; ''[[Htoo Kin Aye|mütterlicherseits]]'': [[Mingalar Oo]], [[Ant Bwe Lay]], [[Ma Ya Yee]], [[Letsongmon]]
 
|-
 
|-
 
|'''Charakter'''
 
|'''Charakter'''
Zeile 43: Zeile 43:
 
|}
 
|}
   
Der kleine [[Asiatischer Elefant|Asiatische]] [[Elefantenbulle]] '''Thura''' lebte im [[Zoo Emmen|Dierenpark Emmen]] in den Niederlanden und war während seines kurzen Lebens das jüngste der sieben dort lebenden Bullkälber neben sechs (Halb-)Brüdern.
+
Der kleine [[Asiatischer Elefant|Asiatische]] [[Elefantenbulle]] '''Thura''' lebte im [[Zoo Emmen|Dierenpark Emmen]] in den Niederlanden und war während seines kurzen Lebens das jüngste der sieben dort lebenden Bullkälber neben sechs (Halb-)Brüdern.
   
Thura wurde am 22.05.2012 gegen neun Uhr morgens von der erfahrenen Mutter [[Htoo Kin Aye]] aus [[Elefanten in Myanmar|Myanmar]] (Birma) geboren. Die Geburt nach rund 22 Monaten Tragzeit soll schnell und problemlos verlaufen sein. Schon nach zehn Minuten war das Kalb auf den Beinen. Thura kam im Elefantenhaus zur Welt, wo er von den anderen Kälbern Htoo Kin Ayes und deren Kälbern gleich umringt wurde, während Vater [[Radza]] mit einigen anderen Elefanten in einem separaten Teil des Hauses untergebracht war.
+
'''Thura'''† wurde am 22.05.2012 gegen neun Uhr morgens von der erfahrenen Mutter [[Htoo Kin Aye]] aus [[Elefanten in Myanmar|Myanmar]] (Birma) geboren. Die Geburt nach rund 22 Monaten Tragzeit soll schnell und problemlos verlaufen sein. Schon nach zehn Minuten war das Kalb auf den Beinen. '''Thura'''† kam im Elefantenhaus zur Welt, wo er von den anderen Kälbern [[Htoo Kin Aye]]s† und deren Kälbern gleich umringt wurde, während Vater [[Radza]] mit einigen anderen Elefanten in einem separaten Teil des Hauses untergebracht war.
   
Für seine Mutter war Thura der siebte Nachwuchs. Seine beiden älteren Halbschwestern [[Mingalar Oo]] und [[Ma Ya Yee]] leben mit ihrer Mutter und ihren Kälbern, Htoo Kin Ayes Enkeln, in Emmen, ebenso Thuras Schwester [[Swe Zin]] und sein Bruder [[Einga-Tha]], der mit dem Geburtsdatum 09.03.2010 nur wenig mehr als zwei Jahre vor ihm zur Welt kam. Seine Neffen [[Yoe Ma]], [[Shwe Myarr]] und [[Ein She Min]] sind auch seine Halbbrüder und leben ebenfalls im Dierenpark, während die älteren Bullen, die in Emmen geboren wurden, schon abgegeben wurden. Mit Thura hatte sein Vater Radza das vierzehnte Kalb gezeugt. Abgesehen von Swe Zin wurden von ihm nur Söhne in Emmen geboren. Thura hat aber mit [[Zuze]] in Japan und [[Marlar]] im [[Zoo Köln]] zwei weitere Halschwestern von väterlicher Seite.
+
Für seine Mutter war '''Thura'''† der siebte Nachwuchs. Seine beiden älteren Halbschwestern [[Mingalar Oo]] und [[Ma Ya Yee]] leben mit ihrer Mutter und ihren Kälbern, [[Htoo Kin Aye]]s† Enkeln, in Emmen, ebenso '''Thura'''s Schwester [[Swe Zin]] und sein Bruder [[Einga-Tha]], der mit dem Geburtsdatum 09.03.2010 nur wenig mehr als zwei Jahre vor ihm zur Welt kam. Seine Neffen [[Yoe Ma]], [[Shwe Myarr]] und [[Ein She Min]] sind auch seine Halbbrüder und leben ebenfalls im Dierenpark, während die älteren Bullen, die in Emmen geboren wurden, schon abgegeben wurden. Mit '''Thura'''† hatte sein Vater [[Radza]]† das vierzehnte Kalb gezeugt. Abgesehen von [[Swe Zin]] wurden von ihm nur Söhne in Emmen geboren. '''Thura'''† hat aber mit [[Zuze]] in Japan und [[Marlar]] im [[Zoo Köln]] zwei weitere Halbschwestern von väterlicher Seite.
   
Thura war nach seiner Geburt das siebte Elefantenbullkalb, das im Dierenpark Emmen lebte. Neben den mütterlichen Verwandten gehörten dazu auch die beiden Söhne der Kuh [[Htoo Yin Aye]], [[Ananda Yingthway]] und [[Mong Tine]]. Thura war zudem das zwanzigste lebend geborene Bullkalb des Tierparks. Darüber hinaus überlebte die Geburt neben seinen drei (Halb-)Schwestern an weiblichen Jungtieren nur noch Htoo Yin Ayes Tochter [[Ma Palai]]. Zugleich mit der folgenden Namensgebung für Thura wurde vom Zoo Emmen in einer Pressemeldung mitgeteilt, dass der älteste in Emmen lebende Halbbruder, Ananda Yingthway, von der sich immer mehr zu einer Familienherde entwickelnden Elefantengruppe getrennt wurde, weil seine Kraftspiele für die Kühe, insbesondere die zu dem Zeitpunkt noch hochträchtige Htoo Kin Aye, vor allem wegen seiner Stoßzahnattacken lästig wurde.
+
'''Thura'''† war nach seiner Geburt das siebte Elefantenbullkalb, das im Dierenpark Emmen lebte. Neben den mütterlichen Verwandten gehörten dazu auch die beiden Söhne der Kuh [[Htoo Yin Aye]], [[Ananda Yingthway]] und [[Mong Tine]]. '''Thura''' war zudem das zwanzigste lebend geborene Bullkalb des Tierparks. Darüber hinaus überlebte die Geburt neben seinen drei (Halb-)Schwestern an weiblichen Jungtieren nur noch [[Htoo Yin Aye]]s Tochter [[Ma Palai]]. Zugleich mit der folgenden Namensgebung für '''Thura'''† wurde vom Zoo Emmen in einer Pressemeldung mitgeteilt, dass der älteste in Emmen lebende Halbbruder, [[Ananda Yingthway]], von der sich immer mehr zu einer Familienherde entwickelnden Elefantengruppe getrennt wurde, weil seine Kraftspiele für die Kühe, insbesondere die zu dem Zeitpunkt noch hochträchtige [[Htoo Kin Aye]]†, vor allem wegen seiner Stoßzahnattacken lästig wurde.
   
 
Schon wenige Tage nach der Geburt wurde der Name für den jüngsten Nachwuchs bekannt gegeben, der vermutlich den gewöhnlichen Weg über die Übersetzung ins Birmanische mit Hilfe der Myanmarischen Botschaft in den Niederlanden nahm. "Thura" soll der Mitteilung zufolge "Sonne" bedeuten und damit auf den besonders sonnigen Tag seiner Geburt hinweisen.
 
Schon wenige Tage nach der Geburt wurde der Name für den jüngsten Nachwuchs bekannt gegeben, der vermutlich den gewöhnlichen Weg über die Übersetzung ins Birmanische mit Hilfe der Myanmarischen Botschaft in den Niederlanden nahm. "Thura" soll der Mitteilung zufolge "Sonne" bedeuten und damit auf den besonders sonnigen Tag seiner Geburt hinweisen.
   
Am 11.06.2012 wurde Htoo Kin Aye mit ihrem jüngsten Sohn separiert, weil sie Anzeichen einer Krankheit zeigte. Im Elefantenhaus fiel sie auf ihren Sohn. Sie kam zwar für kurze Zeit wieder hoch, fiel aber erneut und ist am selben Tag gestorben. Nach den Berichten hatte Thura nach dem Vorfall keine Schmerzen, es wird aber angegeben, er sie wegen der Krankheit seiner Mutter geschwächt gewesen, weshalb im Zoo entschieden wurde, ihm einen langen Leidensweg zu ersparen und ihn einzuschläfern. Der Obduktionsbefund zeigte anschließend, dass Thura stark unterernährt sei, was im Zusammenhang steht mit der Schwäche und dem Tod seiner Mutter. Demnach soll sie an einer Blutung in der Gebärmutter gelitten haben infolge von Thuras Geburt, wodurch sie viel Blut verlor und schwächer wurde, so dass sie ihn nicht ausreichend versorgen konnte.
+
Am 11.06.2012 wurde [[Htoo Kin Aye]]† mit ihrem jüngsten Sohn separiert, weil sie Anzeichen einer Krankheit zeigte. Im Elefantenhaus fiel sie auf ihren Sohn. Sie kam zwar für kurze Zeit wieder hoch, fiel aber erneut und ist am selben Tag gestorben. Nach den Berichten hatte '''Thura'''† nach dem Vorfall keine Schmerzen, es wird aber angegeben, er sei wegen der Krankheit seiner Mutter geschwächt gewesen, weshalb im Zoo entschieden wurde, ihm einen langen Leidensweg zu ersparen und ihn einzuschläfern. Der Obduktionsbefund zeigte anschließend, dass '''Thura'''† stark unterernährt war, was im Zusammenhang steht mit der Schwäche und dem Tod seiner Mutter. Demnach soll sie an einer Blutung in der Gebärmutter gelitten haben infolge von '''Thura'''s† Geburt, wodurch sie viel Blut verlor und schwächer wurde, so dass sie ihn nicht ausreichend versorgen konnte.
   
 
==Weblinks==
 
==Weblinks==

Aktuelle Version vom 26. Juni 2018, 18:06 Uhr

Thura†
Bedeutung Sonne
Art Elephas maximus
Geschlecht Maskulin männlich
Mutter Htoo Kin Aye
Vater Radza
Geburtsort Zoo Emmen
Geburtsdatum 22.05.2012
Geschwister Swe Zin, Einga-Tha
Halbgeschwister väterlicherseits: Zuze, Myo Set Kaung, Marlar, Unt Bwe†, Ananda Yingthway, Yoe Ma, Ein She Min, Mong Tine, Shwe Myarr, Thuya, Radza junior, Ravi; mütterlicherseits: Mingalar Oo, Ant Bwe Lay, Ma Ya Yee, Letsongmon
Charakter -
EEP-Nummer
Sterbeort Zoo Emmen
Todestag 11.06.2012

Der kleine Asiatische Elefantenbulle Thura† lebte im Dierenpark Emmen in den Niederlanden und war während seines kurzen Lebens das jüngste der sieben dort lebenden Bullkälber neben sechs (Halb-)Brüdern.

Thura† wurde am 22.05.2012 gegen neun Uhr morgens von der erfahrenen Mutter Htoo Kin Aye† aus Myanmar (Birma) geboren. Die Geburt nach rund 22 Monaten Tragzeit soll schnell und problemlos verlaufen sein. Schon nach zehn Minuten war das Kalb auf den Beinen. Thura† kam im Elefantenhaus zur Welt, wo er von den anderen Kälbern Htoo Kin Ayes† und deren Kälbern gleich umringt wurde, während Vater Radza† mit einigen anderen Elefanten in einem separaten Teil des Hauses untergebracht war.

Für seine Mutter war Thura† der siebte Nachwuchs. Seine beiden älteren Halbschwestern Mingalar Oo und Ma Ya Yee leben mit ihrer Mutter und ihren Kälbern, Htoo Kin Ayes† Enkeln, in Emmen, ebenso Thuras Schwester Swe Zin und sein Bruder Einga-Tha, der mit dem Geburtsdatum 09.03.2010 nur wenig mehr als zwei Jahre vor ihm zur Welt kam. Seine Neffen Yoe Ma, Shwe Myarr und Ein She Min sind auch seine Halbbrüder und leben ebenfalls im Dierenpark, während die älteren Bullen, die in Emmen geboren wurden, schon abgegeben wurden. Mit Thura† hatte sein Vater Radza† das vierzehnte Kalb gezeugt. Abgesehen von Swe Zin wurden von ihm nur Söhne in Emmen geboren. Thura† hat aber mit Zuze in Japan und Marlar im Zoo Köln zwei weitere Halbschwestern von väterlicher Seite.

Thura† war nach seiner Geburt das siebte Elefantenbullkalb, das im Dierenpark Emmen lebte. Neben den mütterlichen Verwandten gehörten dazu auch die beiden Söhne der Kuh Htoo Yin Aye, Ananda Yingthway und Mong Tine. Thura war zudem das zwanzigste lebend geborene Bullkalb des Tierparks. Darüber hinaus überlebte die Geburt neben seinen drei (Halb-)Schwestern an weiblichen Jungtieren nur noch Htoo Yin Ayes Tochter Ma Palai. Zugleich mit der folgenden Namensgebung für Thura† wurde vom Zoo Emmen in einer Pressemeldung mitgeteilt, dass der älteste in Emmen lebende Halbbruder, Ananda Yingthway, von der sich immer mehr zu einer Familienherde entwickelnden Elefantengruppe getrennt wurde, weil seine Kraftspiele für die Kühe, insbesondere die zu dem Zeitpunkt noch hochträchtige Htoo Kin Aye†, vor allem wegen seiner Stoßzahnattacken lästig wurde.

Schon wenige Tage nach der Geburt wurde der Name für den jüngsten Nachwuchs bekannt gegeben, der vermutlich den gewöhnlichen Weg über die Übersetzung ins Birmanische mit Hilfe der Myanmarischen Botschaft in den Niederlanden nahm. "Thura" soll der Mitteilung zufolge "Sonne" bedeuten und damit auf den besonders sonnigen Tag seiner Geburt hinweisen.

Am 11.06.2012 wurde Htoo Kin Aye† mit ihrem jüngsten Sohn separiert, weil sie Anzeichen einer Krankheit zeigte. Im Elefantenhaus fiel sie auf ihren Sohn. Sie kam zwar für kurze Zeit wieder hoch, fiel aber erneut und ist am selben Tag gestorben. Nach den Berichten hatte Thura† nach dem Vorfall keine Schmerzen, es wird aber angegeben, er sei wegen der Krankheit seiner Mutter geschwächt gewesen, weshalb im Zoo entschieden wurde, ihm einen langen Leidensweg zu ersparen und ihn einzuschläfern. Der Obduktionsbefund zeigte anschließend, dass Thura† stark unterernährt war, was im Zusammenhang steht mit der Schwäche und dem Tod seiner Mutter. Demnach soll sie an einer Blutung in der Gebärmutter gelitten haben infolge von Thuras† Geburt, wodurch sie viel Blut verlor und schwächer wurde, so dass sie ihn nicht ausreichend versorgen konnte.

WeblinksBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.