EleWiki
Advertisement

Geschichte[]

Der Zoo in Toledo wurde bereits 1899 mit einem recht bescheidenem Tierbestand eröffnet. Josie† eine Circuskuh lebte als erster Elefant von 1905 bis zu ihren Tod 1912 im Zoo. Sie starb angeblich weil sie zu gierig eine Zuckerrübe ohne zu kauen verschlingen wollte.

Der stoßzahnarme ehemalige Circusbulle Babe† lebte 31 Jahre lang im Zoo und war durchgehend an den Vorderbeinen gehobbelt. So ist er mit über 60 Jahre 1943 verstorben. Mit seinem Betreuer Lou Scherer war der Bulle auch auf dem Güterbahnhof im Arbeitseinsatz. Er war 3,20 m hoch und mit 5,5 to jahrzehntelang der größte Elefant in Nordamerika.

1924 wurde das erste Elefantenhaus im Baustil einer kleinen Kathedrale gebaut. Der große Bulle und die 3-jährige kleine Kuh Toots† eröffneten es. Das Badebecken wurde ein Jahr später fertig. Toots† hat jahrelang viele Kinder auf ihrem Rücken durch den Zoo geführt.

Als Toots† 17 war, starb ihr Pfleger, sie wurde 'unkontrollierbar' und lebte weitere 37 Jahre lang in einer 'no cantact' Haltung bis zu ihrem Tod 1974. Zuvor starb 1943 ihre ältere Gefährtin Babe† und auch Amber† war noch bis 1982 hier untergebracht.


Afrikanische Elefanten[]

Im Kinderzoo von Toledo dem sogenannten 'Wonder Valley' wurden von 1963 bis 1978 insgesamt 8 Elefantenbabys, Asiaten und Afrikaner, von dem erfahrenen Trainer Richard McQuire trainiert. Dieser sorgte auch dafür, dass die Elefantenkühe später wieder in den direkten Kontakt überführt wurden und viele Pfleger eine gute 'Elefanten-Ausbildung' bekamen. Die Elefantenbabies wurden 3-jährig zumeist an andere Zoos verkauft.

Ab 1974 befand sich Petunia† hier. Sie wurde am 24.09.75 in den Riverbanks Zoo nach South Carolina gebracht. Von 1976 bis 1978 wurde der 4-jährige Bulle C'sar hier trainiert und dann 8-jährig in den 'North Carolina Zoo' nach Asheboro abgegeben.

Auch Rafiki lebte hier 17 Jahre lang, wurde durch die künstliche Insemination von dem Bullen Bulwagi tragend und hatte am 27.07.2002 eine männliche Totgeburt bevor sie 2003 zum C'sar nach Asheboro ging.

Renee (Mbili) lebt seit dem 28.06.1982 in Toledo und hat hier über AI zwei Söhne geboren. Louie vom 30.04.2003 hat Bulwagi zum Vater und lebt seit dem 24. Juni 2017 im Henry Doorley Zoo in Omaha, Nebraska und soll dort der Zuchtbulle werden. Lucas lebt noch bei seiner Mutter und der ehemaligen Circuskuh Twiggy (Toledo), geb. 1985 und seit 2010 in Toledo, zusammen im Geburtszoo.

Lucas† wurde am 3. Juni 2011 geboren und hat Jack (Jackson) zum Vater. Gemäß Berichten über facebook soll seine Mutter Renee (Mbili) wieder besamt worden sein. Eine weitere Trächtigkeit wurde aber nicht bestätigt.

Am 14.April 2021 ist Lucas† plötzlich verstorben. Er ist knapp zehn Jahre alt geworden. Sein Halbbruder Louie ist am 2.Juni 2021 im North Carolina Zoo begrüßt worden.


Literatur[]

  • Elefanten im Zoo und Circus, Heft 31, Seite 46, Zoo Aktuell - Transfers
  • Elefanten im Zoo und Circus, Heft 30, Seite 74/5, Haltungsbericht von Albert Roolfs
  • Elefanten im Zoo und Circus, Heft 20, Seite 42, Zoo Aktuell - Geburten
  • Elefanten im Zoo und Circus, Heft 4, Seite 11, Zoo Aktuell - Geburten
  • Elefanten im Zoo und Circus, Dokumentation Nordamerika, Seite 69, 166/7


Weblinks[]


{{Vorlage:Elefanten in Toledo}}

Advertisement