EleWiki
Advertisement

Der Taronga Western Plains Zoo ist ein großer Zoo in der Nähe von Dubbo, New South Wales, Australien. Der Zoo wird – wie der in Sydney- von der Taronga Conservation Society geführt. Er wurde am 28. Februar 1977 eröffnet, um mehr Lebens-und Zuchtraum für große Tiere wie Elefanten und Antilopen zu schaffen, die mehr Platz benötigen, als auf dem beschränkten Standort in Sydney verfügbar war.


Geschichte[]

In den späten 1960er Jahren gab es Pläne zur Entwicklung eines großen Zoos in Ergänzung des Sydney Taronga Zoos. Der neue Zoo sollte Anlagen bieten, die sich besonders für die Tiere der großen Ebenen eignen und die Notwendigkeit eines offenen Geländes für weidende Tieren erfüllen. Nach umfangreicher Planung und Vorbereitung wurde ein Standort am Stadtrand von Dubbo im zentralen Westen von New South Wales gewählt. Ehemalig genutzt als Armeelager während des Zweiten Weltkrieges, wurde der Standort in einen 300 Hektar großen Zoo von Wäldern und bewässerten Wiesen verwandelt.

Als der Zoo eröffnet wurde, beherbergte er 35 verschiedene Tiere aus sechs Ländern. Mittlerweile sind es über 1000 Tiere aus 5 verschiedenen Kontinenten. Die weitläufigen Anlagen besitzen verdeckte Gräben, die die Tiere von den Besuchern trennen. Dies schafft den Eindruck, tatsächlich mit den Tieren in freier Wildbahn zu sein.


Elefantenhaltung[]

Geschichte der Elefantenhaltung[]

Die ersten Elefanten in Dubbo waren die Afrikanerkühe Cuddles†, Yum Yum†, Cheri† sowie der Bulle David†, sie reisten aus dem englischen Longleat Safari Park im Jahr 1977 per Schiff nach Australien. Einige Jahre später kamen zwei weitere Afrikanische Elefanten in den Zoo, der Bulle Congo† aus einem Safaripark in den Vereinigten Staaten von Amerika und die Kuh Toto† aus dem Taronga Zoo in Sydney. Beide erreichten den Zoo in Dubbo am 02.10.1983. Toto† starb schon im Jahr nach ihrer Ankunft. In den folgenden Jahrzehnten starben bis auf Cuddles† auch alle anderen Afrikanischen Elefanten in Dubbo, zunächst David† 1987, dann Congo† im Jahr 2000, Cheri† 2007 und zuletzt Yum Yum† 2010.

Seit 2005 leben auch Asiatische Elefanten in Dubbo. Zunächst kam das ältere Elefantenpaar Heman† und Burma† aus Sydney, 2008 die beiden Zirkuselefantinnen Arna† und Gigi†. Heman† starb 2006, Arna† 2012 und Gigi (2019). Die Asiatischen Elefanten hatten eine Anlage in direkter Nachbarschaft zu den Afrikanischen, d.h. zuletzt mit Cuddles†.

In den letzten Jahren wurde ein reiches Beschäftigungsprogramm für die Elefanten angestrebt und durchgeführt. So wurde Cuddles 2010 das Fußballspielen beigebracht. Zu den "Enrichment"-Aktivitäten gehört auch das Malen von Bildern mit dem Pinsel, was neben der dabei konzentrierten Cuddles† auch die frühere Zirkuselefantin und Asiatin Gigi† gelernt hat.

Um die begrenzten Kapazitäten der Elefantenanlage des Stadtzoos in Sydney zu entlasten, wurde Ende 2014 entschieden, einen Teil der dortigen Elefantengruppe in den Western Plains Zoo nach Dubbo zu überführen. Dabei handelt es sich um 2 der thailändischen Elefantenkühe, die 2006 im Rahmen eines Zuchtprogramms der beiden australischen Zoos in Sydney und Melbourne nach Australien gebracht wurden. So reiste zunächst Porntip mit ihrem Sohn Pathi Harn im April 2015 nach Dubbo, wo sie am 24.04.2015 eintraf. Thong Dee und ihr Sohn Luk Chai folgten dann am 01.05.2015 dorthin. Damit wurden Mütter und Söhne zusammengehalten, in der Absicht, die jungen Bullen später in entsprechendem Alter getrennt von den Kühen in einer Art Jungbullengruppe zu halten. Thong Dee war zu diesem Zeitpunkt bereits von Gung trächtig.


Elefantennachwuchs[]

Am 02.11.2016 brachte Thong Dee auf der Außenanlage ein gesundes Bullkalb zur Welt. Sie wurde dabei von Porntip unterstützt. Dieses Kalb, das den Namen Sabai erhielt, ist das erste in Dubbo geborene Elefantenkalb. Am 14.06.2018 folgte dann Kalaya, die erste Tochter von Porntip.


Umzug von Gung in den Western Plains Zoo[]

Im Januar 2018 zog Gung aus dem Taronga Zoo in Sydney in den Western Plains Zoo um. Er soll dort "Mentor" der dort bereits lebenden Jungbullen werden, darunter seine Söhne Luk Chai und Sabai. Sabai hatte seinen Vater bisher nicht kennengelernt. Die Eingewöhnung verläuft problemlos.

.

Umzug von Luk Chai in den Melbourne Zoo[]

Im Dezember 2020 zog Luk Chai aus. Der älteste in Australien geborene Bulle sollte wie sein Vater schon recht früh als Zuchtbulle eingesetzt werden. Der Melbourne Zoo vermeldet im November 2021 das 3 Kühe von ihm tragend sind.

.

  • Bullen
  1. Gung - geb. 2000 - Vater von Luk Chai, Sabai
  2. Pathi Harn - geb. 2010 - Sohn von Bong Su & Porntip
  3. Sabai - geb. 2016 - Sohn von Gung & Thong Dee
  • Kühe
  1. Porntip - geb. 1992 - Mutter von Pathi Harn, Kanlaya
  2. Thong Dee - geb. 1997 - Mutter von Luk Chai, Sabai
  3. Kanlaya - geb. 2018 - Tochter von Putra Mas & Porntip

.

Literatur[]

Weblinks[]

Elefanten im Taronga Western Plains Zoo, Dubbo, Australien
Asiatische Elefanten
Kühe: PorntipThong DeeKanlaya (2018)
Bullen: Gung (2000) • Pathi Harn (2010) • Sabai (2016)
Advertisement