FANDOM


Der Zoo in der Provinzhauptstadt Córdoba wird als grüner Park mit sechs Faunen beschrieben.

Die 'Fauna autoctona' beherbergt heimische Tiere wie Esel, Bären, Rot- und Muffelwild, Wildschweine, Flamingos, Störche, Bartgeier und Schildkröten. In

der 'Fauna africana' befinden sich u.a. Hippos, Gnus, Zebras, Stachelschweine, Erdmännchen, Magots, Mangaben, Merkatzen und Lemuren.

Die 'Fauna americana' ist mit Jaguar, Tapir, Lama, Nandu, Pecari, Mara, Ara, Boa sowie Weißbüscheläffchen und Titis vertreten.

Die 'Fauna australiana' beschreiben Känguru, Kakadu und der schwarze Schwan.

Die 'Fauna euroasiatico' ist mit vielen Raubvögeln, dem Luchs, Ottern und Gemsen vertreten und in

der 'Fauna asiatica' befinden sich bengalischen Tigern, Gibbons, Muntjaks, Leopardgeckos und die asiatische Elefantin Flavia†.


ElefantenhaltungBearbeiten

Vermutlich kam die Asiatische Elefantenkuh Flavia† (auch Cicca genannt) dreijährig aus dem Londoner Zoo. Sie lebt seit dem Jahr 1973 allein im Zoo Córdoba (Parque Zoológico de Córdoba) in Andalusien (Spanien).

2011 wurde eine neue Anlage für Flavia eingerichtet, die nun den Auflagen eines Gesetzes von 2005 folgend eine Größe von 2.300 m² hat, anstelle der bisherigen 1.200 m².

Im Februar 2019 verschlechterte sich der Zustand von der allein lebenden Elefantenkuh Flavia†. Zoofreunde konnten noch von ihr Abschied nehmen. Am 1.März ist sie mit 49 Jahren verstorben. Damit endet die Elefantenhaltung im Zoo Córdoba.

WeblinksBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.