FANDOM


Schon im Jahre 1940 wurde ein kleiner Zoo gebaut, dieser musste allerdings im Folgejahr 1941 an einen anderen Platz umziehen. Nach dem Unabhängigkeitskrieg 1948 wurde im Norden von Jerusalem auf einem 6 ha großen Gelände der Zoo Jerusalem gegründet, welcher bis 1991 an gleicher Stelle verblieb und in dem auch schon ein Elefantenbulle gehalten wurde.

Die offizielle Neueröffnung des Zoo Jerusalem als 'Biblischer Zoo der Familie Tisch' sollte im Herbst 1993 erfolgen, allerdings wurden schon im Frühjahr 1993 die ersten Besucher im Zoo begrüßt. Der 'Tisch Family Zoological Garden' wird landläufig als der 'Jerusalem Biblical Zoo' bezeichnet und ist vornehmlich bei Schulkindern sehr beliebt und auch viele orthodoxe jüdische Lehrer besuchen im Rahmen des Religionsunterrichts den Zoo.

Elefantenhaltung im alten ZooBearbeiten

Der 15-jährige asiatische Elefantenbulle Eliezer† wurde im alten Zoo am 3.Februar 1985 wegen Aggression getötet. Weitere Meldungen über Elefanten im alten Zoo im Norden von Jerusalem sind nicht bekannt.

Asiatische Elefanten im 'Jerusalem Biblical Zoo'Bearbeiten

Am 27.Dezember 1995 wurden die beiden ca. 10-jährigen Elefantenkühe Tamar und Oraphon aus Thailand kommend zusammen mit ihren Pflegern im Zoo begrüßt. Zwei Jahre später am 23.September 1997 kamen mit Piyanut und Abigail† zwei weitere Kühe hinzu. Obwohl Piyanut erst 1989 geboren wurde ist sie deutlich größer als Abigail†, die gemäß Geburtsjahr 1987 2 Jahre älter sein müsste.

Am 24.Mai 1996 wurde der Bulle Teddy im Zoo Ramat Gan geboren. Mit gut 5 Jahren im September 2001 kam er in den Zoo Jerusalem und brauchte einige Jahre um sich bei den Damen durchzusetzen. Zuvor jedoch wurde er von den thailändischen Mahouts gemäß asiatischer Tradition eingebrochen und als Reitelefant von den Pflegern genutzt. Abigail† die kleinste Kuh wurde von ihm tragend und gebar am 28.September 2009 ein totgeborenes Kalb an dessen Geburtsfolgen sie drei Tage später am 31.09.2009 ebenfalls verschied.

Die Geburt von GabiBearbeiten

Die erste Geburt eines Elefantenkalbes im Zoo Jerusalem geschah aufgrund einer künstlichen Besamung von Tamar mit dem Samen des in England stehenden Bullen Emmett aus dem Whipsnade Zoo nahe London. Gabi wurde am 10.Dezember 2005 geboren und auch von der guten Freundin der Mutter Oraphon umsorgt. Da es allerdings Unverträglichkeiten zwischen den beiden thailändischen Kühen Oraphon und Piyanut gibt, konnte die später tragende Abigail† viel seltener mit dem Bullkalb zusammen sein, als von der Zoodirektion gewünscht.

Ein Jahr nach dem Tod von Abigail† und ihrem Kalb wurde Gabi an den türkischen Zoo Gaziantep abgegeben. Anfang Oktober 2010 reisten die beiden Jungbullen Gabi und Pili, dem Vollbruder von Teddy, aus dem Zoo Ramat Gan zusammen per Schiff übers Mittelmeer nach Iskenderun.

LiteraturBearbeiten

  • Joachim Endres: Elefanten in Israel - Bestandsaufnahme und Ausblick, in: Elefanten in Zoo und Circus, Nr. 14 (Dez. 2008), S. 1-8 (für Jerusalem S. 6-7).

WeblinksBearbeiten

Elefanten im Biblischen Zoo Jerusalem
Asiatische Elefanten
Kühe: Tamar | Oraphon | Piyanut
Bullen: Teddy
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.