FANDOM


Der Zoo Yerevan wurde 1940 eröffnet mit ca. 35 ha. Der heute 50 ha große Park wurde nach 2012 vergrößert und verfügt jetzt über rund 200 Tierarten mit etwa 2.700 Exemplaren.


Haltung asiatischer Elefanten in YerevanBearbeiten

Im Oktober 1941 wurde von einem ukrainischen Circus der wild geborene Bulle Vova I† übernommen. Er war ca. 14 Jahre alt und ist 1929 in die UDSSR importiert worden. Vova I† lebte 29 Jahre im Zoo Yerevan und wurde am 28.Juni 1970 bei einem Ausbruchversuch getötet. Er wurde 43 Jahre alt.

Aus Deutschland wurde 1953 die ebenfalls wild geborene Kuh Bella I† importiert. Krankheitsbedingt verstarb Bella I† 1968.

Nach zwei Jahren ohne Elefant wurden 1972 Vova II† und Bella II† über den Zoo Moskau importiert. Vova II† war bei der Ankunft ca. 7 Jahre alt und verletzte mit ca. 20 Jahren seine Gefährtin Bella II† tödlich. Vova II† lebte hernach noch sechs Jahre im Zoo und starb 1991 an einer Vergiftung.

Der am 8.Juli 1995 im Zoo Moskau geborene Bulle Grand kam 4-jährig am 10.November 1999 nach Yerevan und wurde im Juni 2014 getauscht mit dem Jungbullen Bun.

Die 1982 geborene Kuh Candy+ (Maschka) wurde 1985 nach Deutschland importiert und zum Circus Brumbach gebracht. Mit 3 Jahren wurde sie 1985 an den stationären Circus Durov-Theater Moskau abgegeben. Am 2.12.2007 also mit 25 Jahren kam sie in den Zoo Yerevan und verstarb dort ein Jahr später am 12.September 2008.

Gerüchtemäßig wird Candy† (Maschka) zuweilen mit der ebenfalls im Moskauer Circus Durow Theater aufgetretenen Kuh Marta† verwechselt. Marta† ist in Kaliningrad 1995 geboren und am 2.Februar 2011 im Durow Theater verstorben.


Am 9.Juli 2014 kam der knapp 7-jährige Jungbulle Bun, geboren am 30.Dezember 2007 im Tiflis, in den Zoo Yerevan. Nach diversen kleineren Umbauten der Elefantenanlage konnte Bun im geschützten Kontakt mit ordentlicher Target-Wand und diversen neuen Enrichment Angeboten sein Reich erobern.


LiteraturBearbeiten

  • Elefanten in Zoo und Circus, Heft Nr.26 vom Januar 2015, Seite 40ff, Elefantenbullen-Austausch im Kaukasus.

WeblinksBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.